100 neue Parkplätze am Gymnasium



Es wird fleißig gebaut am Gymnasium. Denn dort wird die Parkfläche umgestaltet.

Rietberg. Es wird fleißig gebaut am Torfweg in Rietberg: Denn am Verwaltungs- und Erprobungszentrum (VEZ) des Gymnasiums Nepomucenum entstehen bis Ende August 100 neue Parkplätze. Bisher hatte die Fläche lediglich Abstellmöglichkeiten für rund 42 Fahrzeuge geboten. Für die Umgestaltung zwischen der ehemaligen Martinschule und dem Sportplatz, für die ein Teil des ehemaligen Schulgartens weichen musste, werden etwa 3.000 Quadratmeter Pflaster verlegt. Hinzu kommt die Verlegung von rund 500 Metern Bord- und Rinnenanlagen. Nachdem die Arbeiten für den Unterbau abgeschlossen sind, laufen derzeit die Arbeiten für letztgenanntes, wie Frank Lange, Fachbereich Tiefbau, Stadtentwässerung, mitteilt.

(von links) Dirk Adams von der Abteilung Tiefbau der Stadt Rietberg, Tiefbauunternehmer Maik Stollmeier mit Sohn Ole und Klaus Tophinke vom Ingenieurbüro Röver zeigen die Planung der neuen Parkflächen. Foto: Stadt Rietberg

Doch nicht nur Autofahrer können sich über mehr Parkmöglichkeiten freuen. Neben den neuen Parkbuchten (Breite von 2,50 Meter) entstehen zusätzlich weitere 100 Stellplätze für Fahrräder durch sogenannte Anlehnbügel. Ein Teil dieser Abstellflächen wird überdacht, so Lange. Bis zur voraussichtlichen Fertigstellung kann die Fläche nicht genutzt werden. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Umgestaltung des Areals – inklusive Beleuchtung und Grünanlagen – auf rund 560.000 Euro.