Abschluss der Gartenschauparksaison – Großes Feuerwerkspektakel am 25. Oktober



Rietberg. Wer erinnert sich nicht an den wundervollen Abschluss der Landesgartenschau 2008? An einen Stern der Rietbergs Namen trägt, an über 20.000 Begeisterte im und vor dem Parkteil Neuenkirchen, und an ein prachtvolles Feuerwerk, das sich harmonisch in eine Musikkomposition einfügte. Zum Ende der Parksaison 2009 am kommenden 25. Oktober soll neuerlich eine Saison gefeiert werden, deren Erfolge nahtlos an die der LGS anknüpfen konnten.
Weit über 200.000 Besucher in den Parkteilen, annähernd 15.000 verkaufte Dauerkarten, aberdutzende erfolgreicher Veranstaltungen, Gartenschauparkgeschäftsführer Peter Milsch ist sehr zufrieden mit "dem Jahr 1 nach der NRW-Landesgartenschau: "Wir waren uns sicher, dass das Interesse nicht völlig verebbt", erklärte er heute im Rahmen einer Pressekonferenz, "schließlich haben wir nicht nur Bewährtes sondern auch viel Neues zu bieten. Dass es aber so gut laufen würde, haben wir nicht erwartet. Wir hatten im Vorjahr zum Großereignis kalkuliert mit 8.000 Jahreskarten. Letztlich wurden es rund 24.000." Dass nun neuerlich fast das Doppelte an Dauertickets gegenüber der Vorjahresberechnung abgesetzt werden konnte, "daran hätten wir im Traum nicht gedacht. Weil es erneut ein so schönes Parkjahr war möchten wir mit allen Freunden unseres Geländes, mit allen Rietbergern und Gästen auch dieses mal wieder so einen stimmungsvollen Abschlusstag verbingen wie wir in 2008 erleben durften."
Zentraler Veranstaltungsort am 25. Oktober soll nicht die Volksbank-Arena sein (Milsch: "Wir gehen mal von richtig schönem, sonnigem und mildem Herbstwetter aus") sondern die große Wiese im Neuenkirchen-Park. Gemeinsam mit der Rietbik-Gastronomie organisiert, soll um 15.30 Uhr ein Unterhaltungsprogramm für alle Altersklassen starten. Zum Auftakt treten Anna Maria Zimmermann und Frank mit ihrem beliebten und bewährten Kinderprogramm auf, das Duo und seine tanzenden Maskottchen gehören fest zum regelmäßigen Programm im Park und begeistern stets mit neuen Einfällen und witzigen Liedern. Zudem wird Anna Maria ihre Chart-Titel singen, zuletzt stürmte sie mit "Tausend Träume weit" nicht nur die Media Control-Listen sondern vor allem die Hitparaden auf der Sonneninsel Mallorca. Nach dem Auftritt der Beiden heißt es bis weit in den Abend hinein Party pur, verspricht André Brockschnieder von der Rietbik, die mit der Schlagernacht und dem Fernsehgarten in diesem Jahr unter anderen für großrahmige Veranstaltungen im Park gesorgt hat. Verpflichtet nämlich wurden wie schon im Vorjahr die Emsperlen, die bekannte Partyband, die jede Veranstaltung zu rocken weiß.
Gegen 16.30 Uhr werden die Profis auf der Bühne an der großen Wiese loslegen, ein Zeit zu der bei Susanne Filter und ihrem Team das Nevenkribbeln beginnt. Schließlich, die Feuerwerk-Profis wollen neuerlich die vielen Besucher mit einer Show der Extraklasse in ihren Bann ziehen und brauchen dafür entsprechend gutes Wetter. "Wir haben eigens für den Abend eine Zusammenstellung aus Musik und Effekten entwickelt, die sicherlich wieder für viele Ahhhs und Ohhhhhhs sorgen wird", schmunzelte Susanne Filter im Rahmen des heutigen Medientreffs in den Räumen der Gartenschaupark-GmbH in der Rathausstraße und wollte sich nicht im Detail in die Karten schauen lassen. "Kommen, sehen, staunen", so Peter Milsch, der erklärte, dass ein Extra-Eintritt für das Spektakel nicht erhoben werde. "Das bleibt beim ganz normalen Zutritt, 2,50 Euro für das Tagesticket oder eben freier Zutritt mit der Dauerkarte. Wir werden natürlich an diesem Abend die Kassen am Stennerland und an der Markenstraße länger geöffnet haben, auch, weil nach dem Feuerwerk noch einmal die Emsperlen für Unterhaltung sorgen werden."