AWO-Wichtel für alle Fälle stellen sich vor



Doris Weißer und Thorsten Krüger von der AWO (von links) sowie Wilfried Dörhoff aus dem Amt für Jugend, Soziales und Wohnen (rechts), sind froh, mit Franz Josef Ridder und Franz Obeloer zwei engagierte AWO-Wichtel zu haben. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. Einen Spiegel anbringen, ein Regal zusammenbauen oder einfach nur eine Glühbirne austauschen – es gibt auch in Rietberg einige Menschen, die bei diesen Dingen Hilfe benötigen. Die AWO-Wichtel bieten genau diese Hilfe an.

Die Rietberger Franz Fiedel, Jens Müller, Franz Obeloer und Franz Josef Ridder sind diese ehrenamtlichen Helfer, die bereits im Haushalt oder Garten von so manchen älteren Mitbürgern eine helfende Hand angelegt haben. „Wir haben aber noch Kapazitäten frei“, sagt Franz Oberloer.

Er und die weiteren Helfer, die über den Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) betreut werden, wollen jetzt in den Seniorennachmittagen in den Stadtteilen Werbung für ihren ehrenamtlichen Handwerkerdienst machen – zum Beispiel bei den Veranstaltungen der Caritas oder des DRK. Am Donnerstag, 19. Mai, sind sie in der Jakobsleiter in Mastholte zu Gast. Am 22. Juni dann im DRK-Zentrum in Rietberg.

Die AWO bietet diesen Handwerkerdienst für Senioren und Menschen mit Behinderungen in vielen Orten des Kreises Gütersloh erfolgreich an. Mit Swetlana Reimer und Wilfried Dörhoff sitzen zudem zwei Ansprechpartner im Rathaus, die alle Anfragen von Bürgern koordinieren, Termine vereinbaren und an die Wichtel weitergeben. Wer also ein Anliegen hat oder Hilfe benötigt, meldet sich unter Telefon (05244) 986-302 oder -310.