Beste Bedingungen beim Sportabzeichentag



Rietberg. Bestes Sommerwetter und schönsten Sonnenschein nutzten zahlreiche Rietberger, um sich beim Sportabzeichentag des Stadtsportverbandes in den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination zu probieren. Laufen, Springen, Werfen waren die häufigsten Übungen, die die ehrenamtlichen Sportabzeichenabnehmer auf der Sportanlage am Torfweg beurteilten. Aber beispielsweise auch Seilchenspringen, Nordic Walking und Medizinball-Weitwurf sind inzwischen Übungen, die für das Deutsche Sportabzeichen gewertet werden.

Aus jeder dieser Disziplingruppen der vier Grundfähigkeiten muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Die Schwimmfähigkeit kommt ergänzend hinzu. Viele Rietberger – ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene – machten beim Sportabzeichentag ihren individuellen Auftakt. Bis zum Herbst haben sie nun Zeit, ausreichend Übungen zu absolvieren. Die Helferinnen und Helfer des Stadtsportverbandes gaben bereitwillig Tipps und Hilfestellung, um vielleicht doch noch eine Sekunde schneller zu laufen oder ein paar Zentimeter höher zu springen. Am Ende wurden alle Sportler mit einem Snack vom Grill und kühlen Getränken belohnt.

Wer jetzt noch weiter machen oder gar erst anfangen möchte mit dem Sportabzeichen, hat dazu folgende Gelegenheiten: immer montags von 18 bis 19.30 Uhr in Mastholte auf dem Sportplatz am Schulzentrum (Riekstraße); immer mittwochs von 18 bis 19.45 Uhr in Rietberg auf dem Sportplatz am Schulzentrum (Torfweg). Der Nachweis des Schwimmens ist in Kooperation mit der DLRG Rietberg donnerstags um 18 Uhr im Freibad möglich.