Brauerei zwischen Bäumen und Blumen



Gartenschaupark-Geschäftsführer Peter Milsch ist zufrieden mit dem zügigen Fortgang der Bauarbeiten für die neue Schau-Brauerei auf dem Gartenschaupark-Gelände.

Rietberg. Der Gartenschaupark und die städtische Touristik arbeiten kontinuierlich an neuen Formaten für interessante Stadtführungen in Rietberg. Erste Vorboten kann man derzeit sehen, denn gleich hinter dem Haupteingang Mitte zum Gartenschaupark entsteht die Basis für eine der neuen Führungen: eine Schau-Brauerei.

Auf festem Fundament entsteht in Holzbauweise das Gebäude, in dem noch eine kleine Brauerei eingerichtet wird. Mit Schanktheke und Gastraum wird auf jeden Fall für Gemütlichkeit gesorgt. „Hier soll künftig der Abschluss unserer  neuen Bier-Führung möglich sein“, erklärt Park-Geschäftsführer Peter Milsch, „schließlich gab es auch in Rietberg einige Stellen, an denen einst Bier gebraut wurde“. Diese Punkte wollen die Stadtführer mit interessierten Teilnehmern ansteuern, unterwegs verschiedene Biersorten kennenlernen und zum Abschluss den Brauprozess im Detail verfolgen – und das Produkt natürlich auch verkosten. So der Plan von Peter Milsch und seinem Team. Das muss allerdings die Tour noch ausarbeiten, Stadtführer müssen geschult und die Bierstube eingerichtet werden. Das wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. „Im kommenden Frühjahr wollen wir die ersten Touren anbieten“, sagt Peter Milsch.

Bis dahin wird die Privat-Brauerei Hohenfelde eine kleine Schau-Brauerei auf dem Gartenschaupark-Gelände einrichten. Die Holub Holzbau GmbH hat gerade das Gebäude in Holzrahmenbauweise dafür errichtet, die Firma Ehlers hatte das 60-Quadratmeter-Fundament gegossen. Gregor Schulte wird sich um die Inneneinrichtung kümmern. „Es ist klasse, wenn wir mit so erfahrenen Partnern arbeiten können, da läuft vieles problemlos ab“, so Milsch weiter. Und er gibt noch eine weitere Vorschau: Auch Gäste, die lieber Wein als Bier trinken, kommen künftig auf ihre Kosten. Im Herbst soll erstmals die neue Führung »Engel, Wein und Lebensfreude« angeboten werden, in deren Mittelpunkt die Verkostung verschiedener Weine stehen wird.