Bürgerentscheid: City-Outlet-Pläne gestoppt



Rietberg. Der erste Bürgerentscheid in der Geschichte der Stadt Rietberg ist entschieden: Eine Mehrheit von 54,21 Prozent hat sich dafür ausgesprochen, die Pläne für die Realisierung eines City Outlets zu stoppen. 45,79 Prozent hätten die Pläne gern weiter vorangetrieben. Die Wahlbeteiligung lag bei 47,18 Prozent.

Etwa 170 interessierte Bürgerinnen und Bürger waren am Sonntagabend in die Wahllobby der Stadt Rietberg gekommen, um live zu verfolgen, wie die Ergebnisse der 14 Wahlbezirke nach und nach hereinkamen. Bürgermeister Andreas Sunder hatte den Abend moderiert und der Bürgerinitiative zu ihrem Wahlsieg gratuliert. „Wir haben ein demokratisch gewähltes Ergebnis und das gilt es selbstverständlich zu akzeptieren“, sagte das Stadtoberhaupt.

Das Ergebnis des Bürgerentscheids ist rechtlich bindend.