Eine runde Sache, diese neue Reifenschaukel



Probesitzen mit dem Bürgermeister: Die Schüler der Rietberger Emsschule haben eine neue Schaukel angeschafft. Das Geld dafür stammt aus dem Erlös eines Sponsorenlaufs. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. Wenn das kein Grund ist, stolz zu sein: Sage und schreibe 8000 Euro hatten Kinder der Emsgrundschule Rietberg im Mai bei einem Sponsorenlauf zusammenbekommen. Einen Teil des Geldes haben die Schüler gespendet, den anderen Teil haben sie in eine neue Reifenschaukel für das Schulgelände investiert. Sie ist jetzt eingeweiht worden.

Auf der Wiese hinter der Schule laden ab sofort sechs Autoreifen an einem stabilen Holzgerüst, befestigt an Ketten, dazu ein, sich zwischen Mathe und Deutsch mal so richtig auszutoben. Dass die Wahl ausgerechnet auf diese Schaukel fiel, haben die Kinder mehrheitlich und ganz demokratisch entschieden. Deshalb hatte im Vorfeld die Kinderkonferenz getagt. Die Stadt Rietberg und weitere Sponsoren waren beim Aufstellen des Spielgeräts behilflich. Bürgermeister Andreas Sunder freute sich bei der offiziellen Einweihung besonders darüber, dass demokratisch über die Verwendung des Geldes abgestimmt worden ist: „Das habt Ihr ganz hervorragend gemacht. Ich gratuliere Euch auch zu dem erfolgreichen Sponsorenlauf. Ohne Euch wäre diese Anschaffung nicht möglich gewesen.“

Andreas Sunder durfte sich direkt vor Ort persönlich davon überzeugen, dass das Hauptargument der Kinder, ausgerechnet diese Schaukel auszuwählen, definitiv berechtigt ist: Die Gummireifen, auf denen man Platz nimmt, sind besonders bequem.