Freitagabend: Fontänen bereichern das Feuerfest



Gut besucht war schon die Premiere - das erste Feuerfest 2014.

Rietberg-Neuenkirchen. Diese Veranstaltung im Gartenschaupark hat sich wahrlich fest etabliert. Eine Wintersaison ohne das Feuerfest des Fördervereins ist mittlerweile nicht mehr denkbar. Vor allem Familien mit Kindern genießen die besondere Atmosphäre eines frischen Winterabends in Kombination mit kleinem (fürs Stockbrot) und einem großen Feuer, der Imbissmeile und des abwechslungsreichen Programms. Stattfinden wird das beliebte Winterevent, zu dem im Schnitt mehr als 2.000 Besucher erscheinen, am Freitag, 22. Februar. Ab 17 Uhr warten verschiedene Angebote auf Klein und Groß im Park Neuenkirchen nahe der Volksbank-Arena.

Der rührige Förderverein Gartenschaupark unter Vorsitz von MdL André Kuper hat in Kooperation mit der Park GmbH bewährte Programmpunkte belassen – und weitere entwickelt.

Das große Feuer wird nach Einbruch der Dunkelheit entzündet. Schon vorher brennen die kleineren Holzgebinde in den Schalen, über denen vor allem die Kinder das so beliebte Stockbrot rösten können. Spektakulär wird es um 17.30 Uhr, um 18.15 Uhr und um 19 Uhr: Dann wird es erneut eine professionelle Feuershow von entsprechenden Artisten geben. Natürlich versprechen die Organisatoren aus Reihen des Fördervereins auch Neuerungen. Dazu zählen die Feuerfontänen, die ihren Zauber ab 19.30 Uhr versprühen und sicherlich eine besondere Überraschung darstellen werden.

Für musikalische Unterhaltung sorgt in bewährter Weise die heimische Band »The Refridgerators«. Auch wird es einen komödiantischen Überraschungsauftritt geben. Für das leibliche Wohl mit fester und flüssiger Nahrung ist wie gewohnt bestens gesorgt.

Dauerkarteninhaber zahlen keinen Eintritt. Ansonsten gilt der übliche Wintertagespreis von zwei Euro für Erwachsene, Kinder haben in Begleitung eines Erziehungsberechtigten freien Zutritt.