Herzlich willkommen im Gartenschaupark Rietberg

Eltern und Kinder, Outdoor-Fans und Abenteurer, Sportbegeisterte und Naturfreunde: Ein Ausflug in den Gartenschaupark Rietberg lohnt sich für jedermann. Das 30 Hektar große Nachfolgegelände der erfolgreichen NRW-Landesgartenschau 2008 bietet zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Der gesamte Park ist barrierefrei. Es gibt Gastronomieangebote, mehrere Grillplätze und quer durchs ganze Jahr zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt.

Aktuelle Besonderheiten im Park:

  • Aufgrund der aktuellen Situation dürfen sich im Gartenschaupark bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten treffen. Wenn die Personen einer Familie (ersten Grades) oder einem Haushalt angehören, gilt diese Beschränkung nicht.
  • Deshalb darf auch der Rieti-Express momentan nicht fahren.
  • Bis auf Weiteres finden leider keine Großveranstaltungen statt.
  • Im Park ist das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes freiwillig. In den WC-Anlagen müssen Masken getragen werden, in Warteschlangen sowie bei der Gastronomie wird das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes empfohlen. Halten Sie bitte immer den gebotenen Abstand zu anderen Parkbesuchern.

Ein Spaziergang durch den Gartenschaupark Rietberg

Wir haben einen Spaziergang durch den Gartenschaupark zusammengestellt und auf den Portalen "Teutonavigator" und "outdooractive" hinterlegt. Per Klick auf eines der Symbole auf der Karte unten öffnet sich eine Kurzinfo. Wenn Sie auf "mehr erfahren" klicken, werden Sie auf den kompletten Eintrag und können sich die GPS-Daten herunterladen oder die Tour ausdrucken.

Kontakt
Touristikinformation
Öffnungszeiten Touristik
Öffnungszeiten

Sommersaison 2020
(7. Mai – Ende Herbstferien)
Täglich geöffnet von 6 – 20 Uhr
Einlass mit Dauerkarte oder am Automaten gezogener Einzelkarte. Verweilmöglichkeit bis zum Einbruch der Dunkelheit, in der Sommerzeit bis spätestens 22.00 Uhr. Hunde und Fahrräder dürfen nicht auf das Gelände. Bitte benutzen Sie unsere Kassenautomaten. Ergänzend dazu ist die Kasse am Gartenschaupark-Eingang Historischer Stadtkern/Mitte besetzt (täglich von 10 bis 18 Uhr). Außerdem sind die Kassenanlagen Nord (Markenstraße) und Nord (Stennerlandstraße) in der Sommersaison ebenfalls täglich von 10 bis 18 Uhr mit Personal besetzt.

Wintersaison 2020/2021
(ab 19. Oktober 2020)
Täglich geöffnet von 6 – 19 Uhr
Die Kassen am Eingang Mitte (Torfweg) und im Parkteil Nord Eingang Stennerlandstraße sind in der Wintersaison täglich zwischen 11 und 16 Uhr besetzt.

Tageskarten

 

Sommersaison 2020

(Mitte Mai bis Ende Herbstferien)

Wintersaison 2020/21

(Ende Herbst- bis Anfang Osterferien)

Erwachsene
bzw. Kinder / Jugendliche ohne Begleitung
5,00 Euro 2,00 Euro
Familie 1
(2 Erwachsene und eigene Kinder bis einschl. 17 Jahre)
10,00 Euro 4,00 Euro
Familie 2
(1 Erwachsener und eigene Kinder bis einschl. 17 Jahre)
5,00 Euro 2,00 Euro
Gruppenpreis
(pro Erwachsene, inkl. eigene Kinder, ab 10 Personen)
4,00 Euro 2,00 Euro
Schüler im Klassenverband
(pro 10 Kinder ein Betreuer frei,
weitere Begleiter bezahlen den Gruppentarif)
1,00 Euro 1,00 Euro
Kindergartenkinder in der Gruppe
(pro 10 Kinder ein Betreuer frei,
weitere Begleiter bezahlen den Gruppentarif)
1,00 Euro 1,00 Euro

(Alle Preise inkl. 5% MwSt.)

Freien Eintritt haben

  • Begleitpersonen von Blinden, Rollstuhlnutzern und Behinderten mit Zusatz H/B
    (Die zu begleitende Person zahlt den regulären Eintritt, z. B. Tageseintritt Sommersaison Erwachsener 5,00 Euro. In diesem Fall erhält die Begleitperson eine kostenlose Eintrittskarte.)
  • Begleiter von Schulgruppen (pro 10 Kinder ist 1 Begleiter frei)
  • Begleiter von Kindergartenkindern im Gruppenverband (pro 10 Kinder ist 1 Begleiter frei)
Dauerkarten für 2020

Dauerkarten (gelten nicht für alle Sonderveranstaltungen) für Erwachsene (inkl. eigener Kinder) kosten regulär 24,00 Euro.
Die Karten gelten sofort nach Erwerb. Sie sind in der Zeit von 10 bis 18 Uhr an der Kasse Mitte (Torfweg) und an den Kassen Stennerlandstraße und Markenstraße sowie in der Touristikinformation zu erwerben.

Bitte beim Eintritt beachten
  • An allen Kassen kann mit Bargeld oder per EC-Karte bezahlt werden. In der Touristikinformation ist ebenfalls eine EC-Kartenzahlung möglich.
  • Wir bitten um Verständnis, dass Scheine über 100 Euro nicht angenommen werden.
  • Wechselgeld bitte sofort prüfen. Nachträgliche Reklamationen können nicht berücksichtigt werden. Gutscheine müssen vor dem Kartenkauf vorgezeigt werden.
  • Beim Wiedereintritt muss die Tageskarte erneut eingelesen werden.
  • Die Hausordnung kann in der Touristikinformation oder an den Kassen eingesehen werden.
  • Eintrittstickets sind nach Aufforderung des Aufsichtspersonals vorzuzeigen.
  • Den Aufforderungen des Aufsichtspersonals muss Folge geleistet werden.
  • Haustiere und Fahrräder sind im Park leider nicht erlaubt
  • 10 Euro Bußgeld bei Zutritt ohne gültiges Ticket und/oder mit Haustieren und/oder Fahrrädern.

Anfahrt und Parkplätze

Gartenschaupark-Eingänge

Eingang Historischer Stadtkern / Mitte
Torfweg, 33397 Rietberg
kostenfreie Parkplätze am Zentralen Omnibusbahnhof, gegenüber dem Eingang

Eingang Stennerlandstraße (Eingang zum Klimapark)
Stennerlandstraße, 33397 Rietberg
kostenfreie Parkplätze Ecke Markenstraße/Stennerlandstraße

Eingang Neuenkirchen / Nord
Markenstraße, 33397 Rietberg
kostenfreie Parkplätze Ecke Markenstraße/Stennerlandstraße

Anfahrt und Parkplätze

Anreise mit dem Öffentlichen Personennahverkehr

Rietberg ist über Gütersloh an den überregionalen ÖPNV angebunden.

Vom ZOB Gütersloh erreichen Sie den Gartenschaupark mit der Buslinie 77.

Weitere Verbindungen: vom Bahnhof Rheda-Wiedenbrück mit der Linie 76 und vom Bahnhof Lippstadt mit der Linie 80.1.

Autofahrer nehmen die A2, Abfahrt Rheda-Wiedenbrück, weiter auf der B64.

Gäste, die über die A 44 kommen, fahren auf die A 33 Richtung Paderborn und nehmen die Ausfahrt Delbrück/Rietberg weiter über die B 64 Richtung Delbrück/Rietberg.


Wir empfehlen, die Haltestelle Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) –> Eingang Mitte zu nutzen.

Hinweis für Busfahrer: Navi-Eingabe für Busgruppen, die auf dem Busparkplatz Markenstraße/Bollweg parken sollen: Westerwieher Straße / Markenstraße

Anreise mit der Bahn

  • aus Norden, Osten, Westen:
    IC/RE-Bahnhof Gütersloh
    ICE-Bahnhof Bielefeld
    RE-Bahnhof Rheda-Wiedenbrück
  • aus Süden:
    IC/RE-Bahnhof Lippstadt

Rollstuhlfahrer

Rollstuhlfahrer sollten den Gartenschaupark-Eingangsbereich Mitte/Historischer Stadtkern am Torfweg (ZOB) anfahren, wo auch spezielle barrierefreie Parkplätze zur Verfügung stehen.

Barrierefreiheit

Um Menschen mit Einschränkungen und Beeinträchtigungen einen entspannten und komfortablen Besuch zu ermöglichen, bietet der Gartenschaupark Rietberg folgende barrierefreie Leistungen/Angebote:

  • Erste Gartenschau mit der Zertifizierung „DIN-geprüft barrierefrei“
  • Flyer mit Übersichtskarte kennzeichnet Angebote, die für Menschen mit Behinderung geeignet sind, mit dem Buchstaben B
  • Ausgewiesene Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs
  • Barrierefreie Anreise mit dem ÖPNV zum ZOB Rietberg
  • Breite, ebene und gut berollbare Wege
  • Die Ausgangs-Drehkreuze sind rollstuhlgerecht
  • Mehrgenerationen-Fitnessparcours mit Geräten
  • Angebote und Führungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen (z. B. mit dem Rieti-Express etc.) werden gern auf Anfrage erstellt
  • Bei unbestuhlten Veranstaltungen in der Volksbank-Arena wird eine erhöhte, barrierefreie Tribüne errichtet. Bei bestuhlten Veranstaltungen werden spezielle Rollstuhlplätze angeboten
  • Begleitpersonen von Blinden, Rollstuhlfahrern und Beeinträchtigten mit dem Zusatz B/H im Schwerbehindertenausweis erhalten kostenfreien Eintritt
  • Rollstühle auf Anfrage/nach vorheriger Anmeldung an den Eingängen kostenfrei erhältlich

Einen detaillierten Bericht über die Barrierefreiheit des Gartenschauparks finden Sie hier.

Der Förderverein

Um den Gartenschaupark Rietberg auf Dauer in guter Qualität und mit regelmäßig neuen Angeboten erhalten zu können, wurde am 31. Oktober 2006 ein eigener Förderverein gegründet. Der gemeinnützige Verein setzt sich konsequent für die Förderung von Kultur, Landschaftspflege und Naturschutz im Bereich des Gartenschauparks ein.
Weitere Informationen zum Förderverein und wie auch Sie Mitglied werden können, erfahren Sie auf der eigenen Internetseite sowie bei

Sabrina Aldejohann
Assistentin der Geschäftsführung
Rathausstr. 36, 33397 Rietberg
Tel (05244) 986-299
sabrina.aldejohann@gartenschaupark-rietberg.de

Weitere Parks und Kooperationen

Aufgrund einer Kooperation mit gegenseitiger Anerkennung der Dauerkarten haben Besitzer einer Dauerkarte für den Rietberger Gartenschaupark zugleich kostenfreien Eintritt in folgenden Parks (gilt nicht für Sonderveranstaltungen):