Gleichstellungsstelle lädt ein: Seminar “Brücken bauen in den Beruf”


Rietberg. "Brücken bauen in den Beruf" – unter diesem Leitwort bietet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rietberg, Felizitas Wiedemann, ein Vormittagsseminar für Berufsrückkehrerinnen an. "Wer nach der Familienphase wieder arbeiten gehen möchte ist ebenso willkommen wie Frauen, die erwerbslos und auf der Suche nach einem Arbeitsplatz sind. Unser Workshop bietet für jeden Fall eine erste, umfangreiche Orientierung", erklärt Felizitas Wiedemann. Es gehe in dem Treffen, das von Diplompädagogin Elke Pauly geleitet wird, um die zielgerechte Planung der Berufsrückkehr, um Selbstanalyse, Zeitmanagement, Weiterbildungsmöglichkeiten ebenso wie um Fragen der Kinderbetreuung und die Zusammenstellung von Bewerbungsunterlagen. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro inklusive der Kosten für eine vielseitige Arbeitsmappe.
Das Seminar in der Emsstadt bildet den Auftakt einer Veranstaltungsreihe der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh. "Brücken bauen in den Beruf" heißt es m Laufe des Jahres 2014 auch in 10 weiteren Städten und Gemeinden im Kreis. Terminiert ist der erste Workshop auf den 14. Januar, 9 bis 12 Uhr. Die Teilnehmerinnen treffen sich im Verwaltungsgebäude Bolzenmarkt 4 bis 6. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, wird um eine baldige Anmeldung bei Felizitas Wiedemann gebeten. Meldeschluss ist der 20. Dezember. Weitere Informationen gibt es bei der Rietberger Gleichstellungsbeauftragten unter der Rufnummer (05244) 986229 oder per Email unter Felizitas.Wiedemann@stadt-rietberg.de.