Guter Start für die “Schnuppe”: 600 Gutscheine beim Adventsmarkt verkauft



Prima Start für die "Schnuppe": Wirtschaftsförderer Jörn Frensemeier und Andrea Buchheim von der Stadtverwaltung verkauften den neuen Einheitsgutschein auf dem Adventsmarkt.

Rietberg. "Das ist ein prima Einstieg!" freut sich Andreas Sunder. Das Weihnachtsprojekt des Bürgermeisters, der Einheitsgutschein für die ganze Stadt, hat seinen Verkaufsstart hinter sich: 600 Gutscheine wurden auf dem Stand der Stadt beim Adventsmarkt verkauft.
"Das ist ein Gegenwert von 9.000 Euro", so Sunder. "Diese Gutscheine sind wie bares Geld zum Einkaufen – und zwar nur im Stadtgebiet. Das bedeutet, dieses Geld fließt auf jeden Fall in die Rietberger Geschäftswelt."
Die Zahl der Geschäfte, die bei der Aktion mitmachen und den Gutschein an der Kasse einlösen, steigt ständig – auf inzwischen 150. Wirtschaftsförderer Jörn Frensemeier: "Wer mitmacht, ist einfach zu erkennen: Die Geschäfte sind durch einen roten Aufkleber in der Eingangstür oder im Schaufenster zu erkennen." Eine aktuelle Liste liegt außerdem jedem Gutschein bei.
Nach dem Adventsmarkt ist die "Rietberger Sternschnuppe" ab sofort im Bürgerbüro der Stadt an der Rathausstraße sowie in den Geschäftsstellen der Volksbank Rietberg eG und der Sparkasse zu bekommen. Die "Schnuppen" gibt es im Wert von 10 und 20 Euro.