Händler ziehen bald ans Südtor



Wochenmarkt ab 13. Dezember neben der Südtorschule

Rietberg. Der Rietberger Wochenmarkt bekommt einen neuen Standort. Noch vor Weihnachten bauen die Händler ihre Stände erstmals auf die Parkplatz- und Multifunktionsfläche neben der Südtorschule auf.

Mit dem Wunsch nach einem neuen Standort war die Händlergemeinschaft an die Stadt herangetreten. Die derzeit regelmäßigen acht bis neun Marktbeschicker versprechen sich von dem Umzug an das südliche Ende der Rathausstraße mehr Laufkundschaft und eine größere Präsenz. Doch zunächst galt es, den Standort einer Prüfung zu unterziehen. Begleitet von Mitarbeitern der städtischen Abteilung Sicherheit & Ordnung, Straßenverkehr wurde an Ort und Stelle eine Probeaufstellung mit allen Marktständen vorgenommen. Die ist zufriedenstellend verlaufen und hat gezeigt, dass alle Händler dort genügend Platz finden und sogar Platz für ein bis zwei zusätzliche Stände vorhanden ist.

Die Stadt Rietberg unterstützt den Wochenmarkt seit mehr als vier Jahren mit einer Marktmeisterin, aktuell Elke Sudbrock, die jede Woche mit speziellen Angeboten und Probieraktionen einen besonderen Anziehungspunkt bildet.

Nun wird am Südtor noch eine ordentliche Stromversorgung sichergestellt, und dann soll der Wochenmarkt erstmals am Freitag, 13. Dezember, am Südtor aufgebaut werden. Dann findet an dem herkömmlichen Standort zwischen den beiden Rathäusern und der St.-Johannes-Pfarrkirche ohnehin der Rietberger Adventsmarkt statt. Dort findet der Markt bisher jeden Freitag von 14 bis 18 Uhr statt. Angeboten werden unter anderem frisches Obst und Gemüse, Eier und Kartoffeln, Fleisch, Wurst und Käse, Brot, Kuchen und Kaffee, Feinkost und griechische Spezialitäten.