Häufig gestellte Fragen rund um die Corona-Krise

In diesen schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie erreichen uns viele Fragen zu unterschiedlichen Themenbereichen. Viele davon haben wir hier aufgelistet und Antworten dazu gegeben.

Aufgrund der rasanten Entwicklung können sich immer wieder neue Regelungen ergeben und die Antworten daher ändern. Schauen Sie daher regelmäßig auf diese Seite. Informationen zur aktuellen Anzahl der Corona-Infektionen im Kreis Gütersloh finden Sie hier auf der Internetseite des Kreises.

Hier abgebildet ist der Stand vom 06. April 2020.

Die Stadt Rietberg bietet drei zentrale Telefonnummern zur Beratung an:

  • Telefon (05244) 986-101 für allgemeine Anliegen, z. B. im Bürgerbüro etc.
  • Telefon (05244) 986-306 für soziale Anliegen, z. B. Grundsicherung, Asylleistungen und Wohngeld, aber auch Koordination von Hilfeanfragen und -angeboten
  • Telefon (05244) 986-239 und -240 für Soloselbstständige und Kleinstunternehmen zum Hilfsprogramm des Bundes

Wo finde ich die neuen Vorschriften von Bund und Land im Wortlaut?

Sie können hier die Coronaschutzverordnung vom 22. März 2020 nachlesen, geändert zum 31. März 2020.
Einen Überblick über alle Regelungen, auch der vergangenen Tage, bietet die Seite des Landes NRW.

Hat es rechtliche Konsequenzen, wenn ich mich nicht an die Vorschriften halte?

Ja, es gibt einen Bußgeldkatalog, den das Land NRW erlassen hat. Dort ist genau geregelt, welche Bußgelder erhoben werden können.
Einige Beispiele: Wer sich mit mehr als zwei Personen (ausgenommen Familienmitglieder, die gemeinsam in einem Haushalt leben) im öffentlichen Raum aufhält, zahlt 200 Euro pro Person. Wer eine Sportveranstaltung organisiert, wird mit 1000 Euro zur Kasse gebeten. Wer sich (beispielsweise als Händler oder Gastronom) nicht an das Verkaufsverbot hält, muss 2000 Euro zahlen. Das ist nur ein Auszug aus dem Bußgeldkatalog. Im schlimmsten Fall können bis zu 25.000 Euro fällig werden.

Der gesamte Bußgeldkatalog ist hier zu finden (geänderte Fassung vom 30.03.2020).

Darf ich noch vor die Tür gehen?

Ja, aber nur allein oder maximal zu zweit. Eine Ausnahme bilden Familie, die im gemeinsamen Haushalt leben. Sie dürfen sich auch als Familie im öffentlichen Raum bewegen.

Darf ich Spielplätze in Rietberg oder im Gartenschaupark noch nutzen?

Nein. Alle Sport- und Spielplätze sind bis auf weiteres gesperrt. Das betrifft auch die Spielplätze im Gartenschaupark.

Kann ich im Gartenschaupark spazieren gehen?

Leider nein. Auch der Park ist nach einem Erlass des NRW-Ministeriums geschlossen worden.

Dürfen Friseure, Kosmetikstudios, Tatoo-Studios oder Massagesalons noch öffnen?

Nein.

Darf ich weiterhin zur Physio- oder Ergotherapie und zur medizinischen Fußpflege gehen?

Ja, allerdings nur, wenn es sich um eine ärztlich verordnete Maßnahme handelt.

Darf ich weiterhin ins Rathaus Rietberg kommen, wenn ich ein Anliegen habe?

Nein, grundsätzlich nicht. Wir bitten derzeit von persönlichen Besuchen abzusehen – zu Ihrem und unserem Schutz. Selbstverständlich können Sie alle Abteilungen weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichen. Zudem haben wir eine zentrale Rufnummer eingerichtet, an die Sie sich wenden können. Sie lautet (05244) 986-101.

Kommt die Müllabfuhr wie gewohnt?

Ja. Schwarze, Grüne und Blaue Tonne werden ebenso geleert wie die Gelben Säcke eingesammelt werden. Es gilt weiterhin der Abfallkalender der Stadt Rietberg. Die mobile Schadstoffsammlung in den Stadtteilen findet im März und April hingegen nicht statt. Die Schadstoffabgabe am Recyclinghof Kathöfer, Industriestraße 49 in Rietberg, ist weiterhin möglich.

Können Bestattungen auf den städtischen Friedhöfen in Rietberg weiterhin stattfinden?

Ja. Es gibt allerdings Auflagen, unter anderem was die Größe der Trauergemeinde betrifft. Bitte wenden Sie sich hier vertrauensvoll an Ihr Bestattungsunternehmen oder unsere Fachabteilung (Tel. (05244) 986-237). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort sind informiert und beraten Sie gern.

Sind die Jugendhäuser in Rietberg, Mastholte und Neuenkirchen geöffnet?

Nein, alle Jugendhäuser sind geschlossen.

Sind denn private Partys oder Geburtstagsfeiern erlaubt?

Nein. Denn Ziel aller Maßnahmen ist es, die sozialen Kontakte auf das nötigste Maß zu reduzieren. Insofern sind inzwischen auch private Feiern untersagt.

Kann ich wie in den Vorjahren ein Osterfeuer anmelden?

Nein. Inzwischen gibt es ein landesweites Verbot für alle Osterfeuer. In Rietberg bereits erteilte Genehmigungen werden nun widerrufen.

Die Kindertagesstätten sind geschlossen. Bekommen Eltern die Beiträge erstattet?

Ja, und zwar zunächst für den Monat April. Darauf haben sich die Bürgermeister der Kommunen, die kein eigenes Jugendamt haben, gemeinsam mit dem Landrat verständigt. Details lesen Sie hier in der Pressemitteilung des Kreises Gütersloh.

Ist eine Notbetreuung in den Kindergärten und Schulen auch in den Osterferien gewährleistet?

Ja. Um den Betrieb der kritischen Infrastruktur sicherzustellen, muss auch in den Osterferien die Betreuung der Kinder von Personen, die in kritischer Infrastruktur tätig und unabkömmlich sind, sichergestellt werden. Bitte wenden Sie sich an die jeweiligen Träger der Kindertagesstätten und an die jeweilige Schule.

Wo bekomme ich Unterstützung, wenn ich meine Miete nicht mehr aufbringen kann?

Bürgerinnen und Bürger können aufgrund ihres geringen Einkommens einen Zuschuss zur Miete oder zu den Kosten selbst genutzten Wohneigentums erhalten. Das sogenannte Wohngeld kann man online beantragen. Nähere dazu hier.

Ist die Stadtbibliothek in Rietberg geöffnet?

Nein. Aufgrund der aktuellen Situation bleibt sie geschlossen. Machen Sie sich bitte keine Gedanken, falls ausgeliehene Medien zurückgebracht werden müssen – sie sind von der Stadtbibliothek automatisch verlängert worden. Es kommen keine Kosten auf Sie zu. Per Telefon oder E-Mail können dennoch Medien reserviert und nach Absprache ohne Kontakt zum Bibliothekspersonal abgeholt werden.

Haben Restaurants in Rietberg noch geöffnet?

Nein, sie sind zu schließen. Lieferdienste sind weiterhin möglich, sofern sie kontaktlos vonstattengehen.

Was ist mit Geschäften in Rietberg? Kann ich weiterhin einkaufen?

Ja. Der Einzelhandel für Lebensmittel, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte, der Großhandel und der Wochenmarkt bleiben geöffnet. Alle anderen Verkaufsstellen des Einzelhandels sind geschlossen. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen.

Kann ich auch sonntags einkaufen?

Ja. Bis auf Weiteres ist es Geschäften des Einzelhandels für Lebensmittel, Abhol- und Lieferdiensten, Apotheken sowie Geschäften des Großhandels gestattet, auch an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 18 Uhr zu öffnen. Dies gilt nicht für Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag.

Inwieweit die Geschäfte von dieser Ausnahmegenehmigung Gebrauch machen, entscheidet jeder Geschäftsinhaber selbstständig.

Kann ich freitags auf dem Wochenmarkt am Südtor einkaufen?

Ja. Nach jetzigem Stand ist der Wochenmarkt nicht von einer Schließung betroffen, weil dort Lebensmittel gekauft werden können. Die wöchentlichen Aktionen unserer Marktmeisterin entfallen aber bis auf Weiteres.

Ich betreibe ein Geschäft oder bin selbstständig. Wo kann ich mich über mögliche Hilfen informieren?

Die ProWi GT hat eine eigene Telefonnummer eingerichtet und berät Gewerbetreibende. Die Telefonnummern lauten (05241) 851-409 und -023. Die Beratung wird täglich zwischen 8 und 17 Uhr angeboten. Weitere Info auch auf www.prowi-gt.de.

Muss ich mir um die allgemeine Versorgung Sorgen machen?

Nein. Die kommunale Grundversorgung in den Bereichen der öffentlichen Wasserversorgung, der öffentlichen Abwasserbeseitigung und Abfallentsorgung sind nach derzeitigem Kenntnisstand sichergestellt. Insbesondere die Energieversorgung ist derzeit weder gefährdet noch beeinträchtigt.

Wer beantwortet meine Fragen rund um die gesundheitlichen Aspekte des Corona-Virus?

Der Kreis Gütersloh, bei dem das Gesundheitsamt angesiedelt ist, hat selbst eine ganze Liste mit Fragen und Antworten zusammengestellt. Gern können Sie diese Zusammenfassung hier nachlesen.

Wo finde ich weitere Informationen rund um die Corona-Pandemie?

Wir empfehlen Ihnen die Internetseite des Robert-Koch-Instituts sowie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Wegen der möglichen Verbreitung von Falschmeldungen (Fake News) empfehlen wir, sich ausschließlich bei staatlichen oder behördlichen Stellen zu informieren und Gerüchten keinen Glauben zu schenken.