Halbzeit beim Sommer-Lese-Club der Bibliothek


csm_Logo-SLC_2017_4056650db8

Rietberg. Seit sechs Wochen sind 220 Kinder und Jugendliche aus Rietberg dabei, mehr als 400 eigens angeschaffte Bücher auszuleihen oder sich an verschiedenen Aktionen zu beteiligen – es ist Sommer-Lese-Club in der Stadtbibliothek. 1200-mal ist bisher im Club ein Buch ausgeliehen und anschließend vor den ehrenamtlichen Lesepaten erläutert worden. Damit ist die erste Halbzeit vorbei.

Noch bis zum 9. September läuft die vom Kultursekretariat Gütersloh initiierte und unterstützte Aktion zur Leseförderung in Rietberg, gefördert von der Dr.-Klaus-Seppeler-Stiftung und der Max Lüning GmbH. Jederzeit können junge Lesefreunde noch einsteigen und mitmachen. Ziel ist es, über die Sommerferien hinweg bis zu drei Bücher zu lesen und sich wahlweise auch an „Johannas Zeichenclub“ oder an Selfie-Aktionen mit dem persönlichen Lieblingsbuch zu beteiligen.

Zu den bereitgestellten Büchern gehört auch Lektüre aus den Bereichen Bastelen, Backen und Frisuren. Das heißt, der Nachweis darüber, dass ein Teilnehmer das Buch tatsächlich gelesen hat, kann auch in Form von Selbstgebasteltem, Selbstgebackenem oder gar mit einer neuen Frisur erbracht werden.

Auch der Zeichenclub im Werkraum des Kunsthauses wird während der Sommerferien noch fünfmal angeboten. Es gibt also weiterhin viele Möglichkeiten, beim Sommer-Lese-Club aktiv mitzumachen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nach erfolgreichem Abschluss warten auf alle Club-Leserinnen und -Leser wahlweise verschiedene Belohnungen, zum Beispiel ein Büchergutschein. Und auch eine Verlosung mit attraktiven Preise und neuesten Büchern ist nach Abschluss des Leseclubs für Samstag, 30. September, vorgesehen.

Anmeldungen zum Sommer-Lese-Club nimmt die Stadtbibliothek weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten von Dienstag bis Samstag entgegen. Dort gibt es auch nähere Informationen und Terminhinweise zu den Mitmachaktionen.