Haushalt 2020 vom Rat verabschiedet


Rietberg. Die Steuerhebesätze bleiben auch im Jahr 2020 konstant. Das hat der Rat der Stadt Rietberg am Donnerstag beschlossen, als er den Haushaltsplan 2020 mit großer Mehrheit (Gegenstimme des FDP-Vertreters) verabschiedet hat. Die Bürger dürfen sich über eine Entlastung bei den Müllgebühren freuen. Wer etwa eine 80-Liter-Restmülltonne und eine 120-Liter-Komposttonne nutzt, spart 13,50 Euro pro Jahr. Die Gebühren für die Schmutzwasserentsorgung sinken ebenfalls, und zwar um 15 Cent pro Kubikmeter. Die Regenwassergebühr bleibt konstant. Der von Kämmerer Andreas Göke und Bürgermeister Andreas Sunder vorgelegte Haushaltsplan für 2020 sieht Erträge von 64,3 Millionen Euro und Aufwendungen von 64,7 Millionen Euro vor. Mit 27,5 Millionen Euro investiert die Stadt Rietberg in verschiedene Bereiche. Unter anderem fließen 5,4 Millionen Euro in die Schulen.