Jakobimarkt lockt trotz heißer Temperaturen



Rietberg-Mastholte. Mineralwasser und Sonnenhüte – das waren die Verkaufsschlager beim Jakobimarkt 2018 in Mastholte. Angesichts von Temperaturen um 36 Grad war den Marktbesuchern – und es waren wieder tausende – jede Abkühlung recht.

Beliebt waren die Sitzgelegenheiten unter Bäumen und Pavillons, vor Cafés und Imbissen. Jede Pause im Schatten wurde genutzt. Darüber hinaus aber bestaunten die Besucher die mehr als 200 Verkaufsstände, die sich entlang der Hauptverkehrsstraße mitten durch den Ort aneinander reihten. Grußkarten, Kleider und Tupperware und Lederartikel gab es hier ebenso reichlich wie Bratpfannen und Handyzubehör. Viel Nützliches, etwas Trödel und allerhand Schmackhaftes für Zwischendurch wechselten sich ab. Marktbeschicker priesen die Vorzüge moderner Sparschäler und streifenfreier Putzlappen. Gerade die lautstarken Demonstrationen am Straßenrand lockten immer wieder Interessierte an und machen den besonderen Reiz des Jakobimarktes aus. Kinderkarussells, Fahrgeschäfte und eine Traktorenausstellung des Heimatvereins Mastholte sorgten für reichlich Abwechslung.

Wenngleich auch immer mehr Besucher bloß gucken, staunen und Bekannte auf ein Schwätzchen treffen. Gekauft wird immer weniger – gleichwohl ist die Anziehungskraft des Jahrhunderte alten Jakobimarktes ungebrochen.

Weitere Bilder in unserem Fotoalbum.