Heute! Informationsabend zu Windenergie



Rietberg. Die Stadt Rietberg will die Ansiedlung von Windkraftanlagen in ihren Ortsteilen aktiv steuern. Um darüber zu informieren, welche Flächen als mögliche Windvorrangzonen ausgewiesen werden, lädt die Stadt zu einem Informationsabend ein. Am Dienstag, den 11. März, um 18.30 Uhr werden Fachreferenten im Ratssaal des Alten Progymnasiums die Auswahl der Flächen erläutern und darüber informieren, wie sich die Bürger am weiteren Verfahren beteiligen können.

Der Bau-, Planungs- und Verkehrsausschuss hat jüngst Kriterien festgelegt, nach denen etwa 97 Prozent des Stadtgebietes für die Errichtung von Windkraftanlagen ausgeschlossen werden. Zugleich kommen lediglich drei Prozent überhaupt als potenzielle Windenergieflächen in Frage. Im weiteren Verfahren wird die Auswahl der tatsächlich als Vorrangzonen ausgewiesenen Flächen wohl noch geringer werden.
Würde die Stadt Rietberg den Bau von Windkraftanlagen nicht bündeln und einschränken, dann wären Windkraftanlagen nahezu überall im Außenbereich privilegiert.

Über die Auswahl der Flächen und das weitere Verfahren werden am Dienstag Referenten der Planungsbüros Tischmann/Schrooten aus Rheda-Wiedenbrück und Kortemeier/Brokmann aus Herford berichten und auch Fragen der Bürger beantworten.