Inklusive Ferienspiele im Jugendhaus Südtorschule



30 Mädchen und Jungen und die Betreuer und Helfer der offenen Jugendarbeit erlebten eine abwechslungsreiche Woche im Jugendhaus Südtorschule. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. »In fünf Tagen um die Welt« reisten in der zurückliegenden Woche 30 Kinder aus Rietberg und Umgebung. Unter diesem Motto lernten die Mädchen und Jungen im Jugendhaus Südtorschule viele ferne Länder kennen. Fünf Tage lang hatte das Team der offenen Jugendarbeit der Stadt Rietberg ein kreatives und lehrreiches Ferienspielprogramm auf die Beine gestellt.

Gemeinsam und mit ausreichender Hilfestellung haben die Sechs- bis Zwölfjährigen nordafrikanische Ketten gebastelt, Lederarmbänder geknotet und australische Regenmacher gebastelt. Blumentöpfe wurden mit etwas Geschick zu Bongo-Trommeln umfunktioniert. Ein Trommelworkshop gehörte auch zum Angebot und ein Kinofilm zum Thema rundete das Kreativprogramm ab. Für ein Mittagessen war während der Ferienwoche immer gesorgt. Kinder mit und ohne Behinderung erlebten die Ferienspiele im Jugendhaus Südtorschule gemeinsam, denn auch von der Lebenshilfe Gütersloh betreute Kinder verbrachten in Rietberg erneut eine abwechslungsreiche Ferienwoche.

Ein gelungener Höhepunkt war sicherlich der gemeinsame Ausflug zum Freizeitpark Ketteler Hof nach Haltern am See.