Jetzt anmelden für den Sommer-Lese-Club


Stadtbibliothek: Urkunden und Geschenke für junge Leser


Rietberg. Die Sommerfeien rücken mit großen Schritten näher – Zeit sich für den Sommer-Lese-Club anzumelden. Die Stadtbibliothek Rietberg bietet erneut diesen beliebten Sommer-Lese-Anreiz für Kinder und Jugendliche an: Wer während der Schulferien zwei Bücher oder mehr liest und an besonderen Aktionen der Bücherei teilnimmt, erhält am Ende eine Urkunde, ein Geschenk und einen positiven Vermerk im Schulzeugnis dazu.

Anmeldungen für den Sommer-Lese-Club (SLC) sind in der Stadtbibliothek ab sofort möglich. Ausleihstart ist der 3. Juli ab 14.30 Uhr. Im Verlauf der Sommerferien sollen die Teilnehmer drei Bücher lesen – oder mehr –, um beim SLC „erfolgreich“ zu sein. Oder: zwei Bücher lesen und dazu an mindestens einer Mitmachaktion teilnehmen. Mitmachaktion heißt: Die Teilnehmer sind zum gemeinsamen Hören von Hörspielen der »drei Fragezeichen« eingeladen, zu einer Fotorallye aufgerufen oder zum Zeichnen eines Buchcovers angehalten. „Da dürfte für jeden etwas dabei sein“, meint Jennifer Bader vom Team der Stadtbibliothek. „Die Mitmachaktionen sollen auch solche Mädchen und Jungen zum Mitmachen animieren, die sonst von der Auflage, drei Bücher lesen zu müssen, vielleicht abgeschreckt werden“, erklärt ihre Kollegin Julia Neumann.

„Es ist toll, dass sich die Stadtbibliothek nach wie vor so für die Kinder und Jugendlichen engagiert“, sagt Wolfgang Rieländer von der Max Lüning GmbH, die den Sommer-Lese-Club auch in diesem Jahr finanziell unterstützt. „Es freut mich, dass die Stadtbibliothek Rietberg die Teilnehmerzahlen konstant halten kann. Denn so tragen wir etwas zur Bildung unserer Jugend bei.“ Ein weiterer Förderer des Sommer-Lese-Clubs ist von Beginn an die Dr.-Klaus-Seppeler-Stiftung. Deren Sprecher Prof. Dr. Heinrich Münz dankte beim Auftakt zum SLC besonders Rietbergs Bürgermeister Andreas Sunder für die Unterhaltung der Stadtbibliothek Rietberg: „In der heutigen Zeit die kulturelle Komponente aufrechtzuerhalten ist nicht selbstverständlich – aber umso wichtiger.“ Andreas Sunder reichte den Dank weiter an das Team der Stadtbibliothek, dem es immer wieder gelingt, den Sommer-Lese-Club frisch und attraktiv zu halten: „Unsere Stadtbibliothek mit ihrem Schwerpunkt auf der Förderung der Leseanfänger ist ein wichtiges Gut in unserer lebendigen Stadt.“

Mit Hilfe der Sponsoren konnte die Stadtbibliothek exklusiv für die Teilnehmer des SLC zirka 400 neue Bücher anschaffen. Die Kinder dürfen ein Buch für zwei Wochen ausleihen, es lesen und sollen bei der Rückgabe ein paar einfache Fragen zum Leseverständnis beantworten. Die Abfrage übernehmen mit viel Freunde und Engagement vorrangig die Lesepatinnen und freiwilligen Helfer der Stadtbibliothek Rietberg. Natürlich steht auch das gesamte Angebot der Bücherei den SLC-Teilnehmern offen.

Zum Ende der Sommerferien, bis zum 28. August, müssen alle Bücher zurück zur Bibliothek. Urkunden und Preise werden am Samstag, 15. September, vergeben. Erfolgreiche SLC-Teilnehmer dürfen dann wählen zwischen einer Powerbank, einem Sportbeutel und einem 5-Euro-Gutschein für die Eisdiele.

Der Sommer-Lese-Club wird auch gefördert vom Landesministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport sowie dem Kultursekretariat NRW in Gütersloh. Anmeldungen sind ab sofort direkt bei der Stadtbibliothek Rietberg möglich. www.stadtbibliothek.rietberg.de.

Prof. Dr. Heinrich Münz (Dr.-Klaus-Seppeler-Stiftung), Bibliothekleiter Manfred Beine, Wolfgang Rieländer (Max Lüning GmbH), Bürgermeister Andreas Sunder sowie die Stadtbibliotheksmitarbeiterinnen Jennifer Bader und Julia Neumann (von links) haben bereits allerhand Bücher für den Sommer-Lese-Club in Form gebracht. Foto: Stadt Rietberg