Klimabeirat lädt zum Mitmachen ein



Der Klimabeirat – mit Rietbergs Klimaschutzmanagerin Svenja Schröder, Mitte – präsentiert sich weltoffen du interessiert an weiteren Mitstreitern im Sinne des Klimaschutzes. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. Am kommenden Donnerstag, 23. Januar, tagt erneut der Klimabeirat der Stadt Rietberg. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die gern an künftigen Klimaschutzmaßnahmen im Stadtgebiet mitwirken möchten, sind herzlich eingeladen, mitzuarbeiten.

Der Klimabeirat ist zwar ein informelles Gremium ohne konkrete Befugnisse oder politische Entscheidungsgewalt. Allerdings fließen die erarbeiteten Inhalte aufgrund der unmittelbaren Einbindung von Politik und Verwaltung direkt in die Entscheidungsprozesse der relevanten Gremien ein. Der Klimabeirat tagt aus diesem Grund immer im Vorfeld des Umwelt- und Klimaausschusses. So halten die im Klimabeirat besprochenen Inhalte und Vorschläge direkt Einzug in den politischen Raum.

Die Treffen finden zwei- bis dreimal pro Jahr statt. Die nächste Zusammenkunft beginnt am Donnerstagabend um 18 Uhr im Ratssaal des Alten Progymnasiums, Klosterstraße 11-13. Bürger, die Interesse haben, längerfristig mitzuwirken, dürfen einfach dazukommen.

Im Klimabeirat, auch ein Bestandteil der Klimaschützen Rietberg, sind Bürger, Kommunalpolitiker sowie lokale Akteure vertreten, die die Gesellschaft repräsentieren. Der Beirat setzt sich konkret zusammen aus Mitarbeitern der Stadtverwaltung Rietberg, speziell aus dem Bereich Stadtplanung und Klimaschutz, den im Rat vertretenen Parteien, Schülern, Lehrern und Kindergarten-Vertreter, Vertretern aus der Wirtschaft, dem Wohnungsbau, lokaler Unternehmen und nicht zuletzt der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW.