Klimaschutzpreis ausgeschrieben


Rietberg. Neuerlich werden von der Stadt Rietberg auch in 2009 Projekte prämiert, die in besonderer Weise zur Schonung der Umwelt und zum Klimaschutz beitragen. Dazu zählen zum Beispiel Maßnahmen, die in erheblichem Umfang zur Energieeinsparung beitragen. Ebenso preiswürdig sind aber auch Projekte, die Straßenverkehr umweltfreundlicher gestalten, sowie natürlich Maßnahmen zur Reduzierung von Abfall oder zum Naturschutz.

Der Energieversorger RWE hat für das laufende Jahr Prämien in Höhe von insgesamt 2.500 Euro gestiftet. Bewerben für den Rietberger Klimaschutzpreis können sich Privathaushalte und Unternehmen aus Rietberg, aber auch Schulklassen oder andere Gruppen, die in diesem Jahr Umweltprojekte begonnen oder abgeschlossen haben.

Bewerbungen sollten durch Texte und Bilder das jeweilige Projekt dokumentieren, den Nutzen für Umwelt und Klima darstellen und den Erfolg belegen.

Berücksichtigt werden Bewerbungen, die bis 30. November bei der Adresse

Stadt Rietberg
Rügenstraße 1
33397 Rietberg

eingereicht werden.

Die Vergabe des Klimaschutzpreises wird durch eine Jury entschieden. Bei mehreren preiswürdigen Bewerbungen wird der Preis aufgeteilt. Im Dezember werden die Preisträger bekannt gegeben.

Fragen zur Vergabe des Klimaschutzpreises beantwortet Energieberater Martin Brandis unter Telefon 05244/90 59 19.