Wochenmarkt

Jeden Freitag Markt in Rietberg

Wochenmarkt_Jun2016-kl

Herzlich Willkommen auf dem Wochenmarkt im historischen Stadtkern in Rietberg

Der Wochenmarkt ist eine der Attraktionen im Herzen der Stadt: bunt, lebendig und vielfältig.

Das Warenangebot der Markthändler bietet jede Woche frisches Obst und Gemüse, Fleisch und Wurst, Wild und Geflügel, unzählige und regionale Käsesorten, Eier, Brot und Kuchen. Abgerundet wird die Warenvielfalt durch die verschiedenen Spezialitäten wie Antipasti, griechische Lebensmittel und feinster Kaffee.

Die Anbieter auf dem Wochenmarkt sind jeden Freitag von 14 bis 18 Uhr für Sie da. Sollte der Freitag auf einen Feiertag fallen, so wird der Markttag auf den davor liegenden Wochentag verschoben. Der Markt findet ab dem 3. November für ein paar Wochen auf dem Parkplatz zwischen Rügenstraße und Klosterstraße statt. Bei der Anfahrt mit dem Auto können Sie die Parkflächen auf der Rathausstraße oder an der Rügenstraße nutzen.

Wir freuen uns auf Sie – Ihr Wochenmarkt-Team

Aktuelles

Ab dem 3. November wird der Markt für ein paar Wochen auf den Parkplatz zwischen Rügenstraße und Klosterstraße ausweichen, weil an dem eigentlichen Platz das Verwaltungsgebäude Rügenstraße 1 für eine Sanierung eingerüstet wird.

Ein Ananas-Sellerie-Salat steht am Freitag, 24. November, auf dem Speiseplan des Wochenmarktes. »Vitaminhungrige« kommen bei diesem Salat voll auf ihre Kosten. Alle Geschmacksrichtungen von süß, salzig, sauer, herb, bitter und scharf sind vertreten.

 

Ansprechpartner

Marlies Schulz

Rügenstraße 1, 33397 Rietberg
Tel 986-217 oder 0173 8352684
Bereich: Marktmeisterin

Hofladen Born

Hofladen Born


Hofladen Born
Inh. Martin Born
Druffeler Straße 219
33397 Rietberg
Telefon (05244) 8660

Die Born-Kartoffeln: Tolle Knollen aus Druffel

Genau so müssen sie sein: Samtig braun von außen, köstlich goldgelb von innen. Die Rede ist von der Kartoffel, dem westfälischen Grundnahrungsmittel schlechthin. Die „tolle Knolle“ in unterschiedlichen Variationen ist die Spezialität am Stand von Ursula Born auf dem Rietberger Wochenmarkt.

Die Marktfrau kennt sich aus mit dem „Ackergold“. An ihrem Stand wiegt sie die Sorten kiloweise für die Kundschaft ab: die frühe Annabell, die Belana, die beliebte Cilena, die weihkochende Gala oder – eine Spezialität – die rote Laura, die unter ihrer rötlichen Schale leuchtend-gelbes Kartoffelfleisch verbirgt. Und welche isst sie selbst am liebsten? Ursula Born schmunzelt: „Ich mag sie einfach alle!“

Die Knollen haben keine langen Transportwege hinter sich, wenn sie am Born-Marktstand auf Käufer warten. Denn es sind echte Heimatgewächse: Angebaut werden sie auf dem alteingesessenen Bauernhof der Familie Born in Druffel.
Ursula Born ist nicht nur gelernte Einzelhandelskauffrau, sondern auch berufserfahren in der Lebensmittelbranche. Auf dem Hof in Druffel hat sie einen Hofladen eröffnet. Seit 2006 verkauft sie auf dem Wochenmarkt in Rietberg ein breites bäuerliches Sortiment. Und das sind nicht nur Kartoffeln: Eier von Hühnern, die bei Borns in Bodenhaltung leben und legen, Zwiebeln, Marmeladen und Honig, Dosenwurst aus Höxter und Nudeln aus Mastholte, Eierlikör und Pumpernickel, Plätzchen und Walnüsse.

Zum Schluss noch ein leckeres Rezept von der Kartoffel-Kennerin: Pfannenkartoffeln. Dazu kleine Knollen mit Schale in Salzwasser fast gar kochen, in heißem Olivenöl anbraten, mit Salz, Pfeffer, Rosenpaprika und frischer Petersilie bestreuen und rundherum schön bräunen. Und reinbeißen! Die Miniknollen gibt es natürlich auch bei Born.

Käsehaus Buschsieweke

Das Käsehaus

StefanieBuschsieweke-klDruffeler Schaukäserei Hof Buschsieweke
Westring 21
33397 Rietberg
Telefon (05244) 10406
www.das-kaesehaus.de

Alles Käse: Leckere Spezialitäten aus Druffel

„Ein Milch-Guru hat mir beigebracht, wie man besonders leckeren Käse macht – und das ganz ohne Gentechnik.“ Darauf ist Heinrich Buschsieweke stolz. Der Milchbauer aus Druffel bietet seit Jahren eine bemerkenswerte Vielfalt von Käse-Köstlichkeiten auf dem Rietberger Wochenmarkt an.

Handwerklich erzeugt aus natürlich ländlicher Umgebung – das sind die Produkte in Buschsiewekes Käsehaus. In dem Familienbetrieb in Druffel kennt man sich mit den ältesten Verfahren zur Haltbarmachung von Milch und Milcherzeugnissen bestens aus. In der Schaukäserei werden Käseprodukte aller Art eigenhändig produziert und nicht nur auf dem Wochenmarkt präsentiert und verkauft, sondern auch im hofeigenem Laden.

Aus dem riesigen Käsesortiment kann der Kunde zwischen verschiedenen Hart-, Weich-, Frisch- und Schnittkäsen wählen. Den letzten geschmacklichen Pfiff kriegt der echte „Buschsieweke“ durch beispielsweise grünen Pfeffer, Bruschetta oder Bärlauch. Längst mehr als Geheimtipp treuer Kunden: die Sorte mit Bockshornklee. Mit im Käsehaus-Angebot: selbstgemachter Joghurt und Quark im Pfandglas.

Wie Heinrich Buschsieweke verrät, steckt das Geheimnis für seinen schmackhaften Käse in der Pflege seiner 60 Kühe. Die werden von Frühjahr bis Herbst auf saftigen heimischen Weiden gehalten, auf denen sie sich frei bewegen können. Im Winter kriegen sie Futter aus eigenem Anbau.

„Gekäsert“ wird nach dem Motto „Rohmilchkäse sind lebendige Käse“. Das heißt: Alle wertvollen und natürlichen Bestandteile der frisch gemolkenen und unbehandelten Milch sind nachher auch im Endprodukt noch vorhanden. Buschsieweke ist Experte im Vertrieb von Käse- und Joghurtspezialitäten und zeigt seine Leidenschaft auch gerne bei Käsereibesichtigungen auf seinem Hof: „Für unsere Käsesorte „1001 Nacht“ haben wir sogar eine Auszeichnung bekommen.“ Dieser „ausgezeichnete“ Käse gehört natürlich mit zu dem Sortiment, das Buschsiewekes Ehefrau Stefanie jede Woche auf dem Rietberger Markt anbietet.

Gerds Backstube

Gerds Backstube

IngaHalfinger-kl
Ihn. Gerhard Teere
33378 Rheda Wiedenbrück
Kupferstraße 26
Telefon (05242) 407-730
www.gerds-backstube.de

Herzlich Willkommen in Gerds Backstube

„Hmmm… genau so müssen sie duften!“. Diese Handwerkskunst von Familie Teeke dürfen die Rietberger wöchentlich auf dem Rietberger Markt genießen. Kaffee und Kuchen hat der Bäcker immer dabei.

Brot zählt als traditionelles Grundnahrungsmittel und ist die Basis für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Schon 150 Gramm decken einen großen Teil unseres täglichen Nährstoffbedarfs. Gerhard Teeke, der Bäcker auf dem Rietberger Wochenmarkt, kennt sich genauestens mit diesem Handwerk aus und weiß wie Geschmack, Geruch und Kruste sein müssen.

„Mit über 16 Jahren Erfahrung backen wir Brot und Backwaren täglich frisch für unsere Kunden.“ Seine Backwaren werden ohne jegliche chemische Zusatz- und Konservierungsstoffe und ohne jegliche Vormischung oder „Tütenprodukte“ hergestellt.

„Frischer, ursprünglicher, purer und gesunder Genuss steht bei allen unseren Produkten an erster Stelle“ verrät Gerhard Teeke. Sein Geheimtipp für langanhaltendes frisches Brot ist eine Lagerung in Behältern aus Steingut oder Keramik – „jedoch ohne Belüftungslöcher“. „Die Brotkrümel müssen regelmäßig aus dem Behälter entfernt und mit dem bewährten Hausmittel Essig gereinigt werden, um einer Schimmelbildung vorzubeugen“, rät Gerhard Teeke, „dann kann nichts passieren“.

Das Sortiment in seinem Wagen ist vielseitig und reicht von Brötchen über Kuchen bis hin zu frisch gemachten Quarkbällchen an bestimmten Tagen.

Zum Schluss betont Herr Teeke noch: „Wir freuen uns, in Rietberg zu sein und jeden Freitag unsere Kunden mit einer vielseitigen Produktpalette und frischem Kaffee freundlich begrüßen zu dürfen“. Zahlreiche Informationen über Gerd, Brot und Co. gibt es auf www.gerds-backstube.de.

Obst & Gemüse Könighaus

Obst & Gemüse Könighaus

Koenighaus-klBirgit Könighaus
Böckersstraße 6
33397 Rietberg
Telefon 0171 5498093

Liza Floristik

Liza Floristik

Liza-Floristik (3)

Inh. Elizabeth Kleinsorg
Hellweg 207a
33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon (05242) 377650
service@liza-floristik.de
www.liza-floristik.de

 

Blumen für jeden Anlass

Wer ausgefallene, frische und hochwertige Blumen sucht, findet sie am Stand von „Liza Floristik“. Als Dekoration für das eigene Zuhause und besondere Anlässe oder einfach nur, um jemandem eine Freude zu machen: Blumen sind immer gerne gesehen, ein schönes Geschenk und verschönern jeden Ort. Die Blumen-Arrangements und Dekorationen von Elizabeth Kleinsorg überzeugen durch Kreativität und Qualität.

Der mobile Blumenfachmarkt empfiehlt sich als Ansprechpartner für Blumen aller Art und bietet auf dem Rietberger Wochenmarkt schönen Blumenschmuck an, berät die Kunden in der Zusammenstellung von Sträußen und gibt wertvolle Tipps zur Haltbarkeit und Pflege.

Inhaberin Elizabeth Kleinsorg ist es wichtig, dass ihre Blumen die Wünsche der Kunden erfüllen und ihnen lange Freude bereiten. Aus diesem Grund nutzt die Floristin mit 30 Jahren Berufserfahrung auch nur frische – und vorrangig saisonale – Produkte. Langjährige Erfahrung und die Freude am Beruf zeichnen den Blumenfachmarkt ebenso aus wie Genauigkeit und Achtsamkeit bei der Arbeit. Aus Rosen, Tulpen und vielen weiteren Blumen werden mit qualitativ hochwertiger Bindetechnik und viel Liebe zum Detail ansprechende Arrangements gefertigt.

Ein besonderer Service von „Liza Floristik“: Kunden können auch telefonisch einen Blumenstrauß in Auftrag geben und diesen dann auf dem Wochenmarkt in Rietberg abholen.

Naturlandhof Manfraß

Naturlandhof Manfraß

Familie ManfraßNaturlandhof Manfraß (1)-kl
Kittelstraße 4
33154 Salzkotten Verne
Telefon (05258) 50 59 888

Schmackhaftes und gesundes Gemüse ohne Gentechnik

Hochwertig und erntefrisch ist das Obst und Gemüse, das der Naturlandhof Manfraß auf dem Rietberger Wochenmarkt anbietet. Und echt bio – ohne Gentechnik, ohne chemische Substanzen, aber aus kontrolliert ökologischem Anbau. Auf dem 100 Hektar großen Naturlandhof in Salzkotten baut Familie Manfraß unter anderem Getreide, Kartoffeln, Fenchel, Bohnen, Tomaten, Gurken und Salate an.

Die Familie hat sich auf alte Gemüsesorten spezialisiert. Verschiedene Rettiche, Wurzelpetersilie und Schwarzwurzel gehören dazu. Und die Kartoffelsorte „Blauer Schwede“: eine sehr aromatische Kartoffel, die dem violetten Fleisch ihren Namen verdankt. „Bei den alten Sorten schmeckt man noch das richtige Aroma“, erklärt Heike Manfraß. Der Geschmack ist der Familie ebenso wichtig wie die Gesundheit ihrer Kunden. Das Gemüse ist daher gehaltvoll, schmackhaft, gesund und nicht gespritzt.

Außerdem bietet die Familie Getreide aus eigenem Anbau, Eier von 300 freilebenden Hühnern sowie Honig, Rübenkraut und Marmelade an. Im Sommer können an ihrem Stand auch zahlreiche Kräutersorten gekauft werden. Weitere Besonderheiten: Süßkartoffeln, Austernpilze, Pastinaken und wilder Ingwer.

Im Jahr 1988 hat die Familie auf die ökologische Wirtschaftsweise umgestellt und in all den Jahren viele wertvolle Erfahrungen gemacht. So gibt es am Stand nicht nur Bio-Lebensmittel aus der Region, sondern auch Tipps zu Zubereitung und Lagerung. „Die Kunden können uns Fragen stellen und sehen, wer die Produkte herstellt – das macht den Wochenmarkt aus“, sagt Heike Manfraß.

Griechische Spezialitäten

Griechische Spezialitäten

Schilan_CaferOktay-kl_01Griechische Spezialitäten
Feinkost Schilan
Inh. M. Ramadan
33813 Oerlinghausen
Telefon 0176 62 896 014

„Guten Appetit“ bei Feinkost Shilan

Gute Küche beginnt mit der Auswahl guter Zutaten. Und das sind Produkte von Qualität, mit Geschichte und Herkunft. Nach diesem Kredo arbeitet auch das Team von Feinkost Schilan und produziert verschiedene typisch griechische Spezialitäten.

Seit mehr als drei Jahren holt Feinkost Schilan das Mittelmeer in die historische Innenstadt von Rietberg. An seinem Stand bietet er verschiedene Sorten eingelegter Oliven, Schafskäse und Gemüse bis hin zu Frischkäse-Cremes mit frischen Kräutern und Gewürzen. Die Speisen werden aus handverlesenen Zutaten und nach traditionellen griechischen Rezepten eigenhändig hergestellt.

Mit einem Schmunzeln verrät Cafer Oktay: „Über Geschmack kann man streiten, über Qualität aber nicht“, und dreht sich um, um schon den nächsten Kunden zu bedienen. Basierend auf der langjährigen Erfahrung weiß man bei Feinkost Schilan genau, wie und womit man den Geschmack der Kunden trifft. Die Freude, mit Fantasie und großer Sorgfalt an neuen Delikatessen zu experimentieren, hat mittlerweile zu einem rund 40 Produkte umfassenden Sortiment geführt.

Cafer Oktay erzählt: „Wir probieren regelmäßig neue Rezepte und Ideen aus und natürlich ist jeder Kunde immer willkommen, unsere Produkte zu kosten“.
Der griechische Stand ist alle zwei Wochen auf dem Wochenmarkt in Rietberg anzutreffen. Am Schluss unseres Besuchs erzählt Oktay noch: „Qualität, Geschmack und Frische sind Kennzeichen für alle unsere Produkte“.
„καλή όρεξη!“, oder auch: „Guten Appetit“.

Landfleischerei Schmalhorst-Westhoff

Landwirtschaftlicher Hausschlachtungsbetrieb

Wolfgang Schmalhorst-WesthoffSchmalhorst-Westhoff
In den Marken 25
33397 Rietberg
Telefon (05244) 5506
info@schmalhorst-westhoff.de
www.schmalhorst-westhoff.de

Fleischspezialitäten vom Land

Vom Schinken über Rostbratwürste bis hin zum gefüllten Eisbein: Die Landfleischerei Schmalhorst-Westhoff bietet zahlreiche leckere Wurst- und Fleischspezialitäten an. In dritter Generation verbinden die Fachleute aus Rietberg traditionelle Handwerkskunst und moderne Technik, altbewährte Rezepte und neue Ideen.

Die Zufriedenheit ihrer Kunden ist der Fleischerei ebenso wichtig wie das Tierwohl. Daher schlachten sie nur ausgesuchtes Vieh aus eigener Landwirtschaft. Die Schweine und Rinder wachsen in aller Ruhe artgerecht auf. Sie werden mit hochwertigem, regional erzeugtem Futter versorgt – frei von Masthilfen und Medikation. Die Transportwege sind kurz und stressfrei. Das garantiert hohe Fleischqualität.

Schlachtung, Zerlegung und Verarbeitung an einem Ort sichern eine ununterbrochene Kühlkette und maximale Frische. Alle Prozesse werden mit großer Sorgfalt durchgeführt. Stetige Kontrollen erhalten die gleichbleibend hohe Qualität, für die die Fleisch- und Wurstwaren von Schmalhorst-Westhoff bekannt sind. Die Landfleischerei verzichtet zudem auf Zusatzstoffe wie Laktose oder Geschmacksverstärker.

Steffis Kaffee-Express

Steffis Kaffee-Express

Steffis-Kaffee-Express-klStefanie Bakalorz
Kontakt: s.bakalorz91@web.de

Die mobile Kaffeebar

„Nach einer abgeschlossenen Ausbildung zur Floristin, einem Fachabitur in Gestaltung und anderen Jobs kam ich, nur durch Zufall, zum Thema Kaffee.
Das Phänomen Kaffee hat mich zwar schon immer fasziniert, doch es fehlte wie so oft die Zeit. Doch Anfang dieses Jahres wuchs der Wunsch nach einer beruflichen Veränderung. Mehr und mehr recherchierte ich im Internet und in Büchern.
Kaffee … Seine vielen Sorten, Röstungen, Aromen und Zubereitungsarten sind so unwahrscheinlich vielfältig. Wobei alles mit einer kleinen grünen Bohne beginnt.

Der Gedanke, mich selbstständig zu machen, ließ mich nicht mehr los. Aus diesem Grund hieß es im Juni, auf nach Berlin. Dort in der School of Coffee absolvierte ich mit Begeisterung eine Ausbildung zur Barista.
Von da an ging alles Schlag auf Schlag. Nun möchte ich mit meiner mobilen Kaffeebar allen Kaffeefreunden jederzeit und für unterwegs einen herrlichen Kaffee ermöglichen.

Aber nicht einfach nur „Knöpfchen drücken“ ist meine Devise, es wird frisch gemahlen und mit einer Siebträgermaschine aufgebrüht. So sind sämtliche Varianten von Latte Macchiato über Cappuccino bis hin zum klassischen Filterkaffee möglich. Aber auch für den süßen Zahn gibt es immer wechselnde Angebote.
Doch keine Angst, auch für nicht Kaffeetrinker habe ich natürlich etwas im Angebot. Haben Sie zum Beispiel schon mal selbstgemachte Kräuterlimonade, Chai Tee, Kaffeekirschentee oder Heiße Schokolade aus köstlichen Schokoladendrops probiert? Nein? Na dann kommen Sie mich doch einfach mal besuchen und überzeugen sich selbst.“

Feinkost-Spezialitäten Strunz

Feinkost Spezialitäten Strunz

AntoniusStrunz-kl
Antonius Strunz

Antonius Strunz
Georgstraße 8
33129 Delbrück
Telefon (05250) 995-820
strunz-strunz@web.de

Speck aus Marmorfässern und „Männer-Marmelade“

„Das ist italienischer Lardo mit Rosmarin, in Marmorfässern eingelegt – der ist butterweich!“ Antonius Strunz gerät selbst ins Schwärmen, wenn er den Rückenspeck aus der Toskana anpreist. Der ist sicher die ausgefallenste Köstlichkeit, die an seinem Feinkoststand auf dem Wochenmarkt zu finden ist – aber nicht die einzige: 150 verschiedene Artikel bietet er Woche für Woche den Rietberger Kunden an. Und die Feinschmecker unter ihnen greifen nur zu gern zu.

Seit 2009 bereichert der Delbrücker den kleinen, aber feinen Wochenmarkt jeden Freitag in der Rügenstraße. Dabei sieht man seinem Fünf-Meter-Verkaufswagen nicht an, was alles in ihm steckt. Da muss man schon etwas genauer hinsehen, um diese Vielfalt aus ganz Deutschland und halb Europa richtig würdigen zu können.

Und wer hier sucht, der findet auch: Salami aus Hirsch und Wildschwein, gebratene Entenbrust und Rehsülze wetteifern mit elf Monate gereiftem Bergkäse aus Frankreich und westfälischen Liebhaberprodukten wie der guten lippischen Kohlwurst oder dem Pfälzer Saumagen. Dazu kommen hausgemachte Eiernudeln, frische Butter oder Roastbeef aus der heimischen Region.
Auch in der süßen Abteilung läuft gleich das Wasser im Munde zusammen: Marmelade und Nektar aus Granatäpfeln, Lavendel- und Buchweizenhonig, Quittengelee und Ingwersirup. Ergänzt wird das beeindruckende Sortiment durch die ganze Palette der Köstlichkeiten, die der Spreewald zu bieten hat. Und das sind nicht nur Gurken.

Strunz verkauft seine Delikatessen mit sichtbarer Freude, ausgesprochen guter Laune und auf Wunsch auch „scheibchenweise“. Zu seinen Produkten kann er stehen, weil er einen Bogen um herkömmliche Industrieware macht: „Das stammt alles aus familiengeführten Handwerksbetrieben.“
Der Delbrücker ist immerhin Experte im Vertrieb von Fleisch- und Wurstwaren. Damit hat er viele Jahre in ganz Europa seine Brötchen verdient, bevor er sich als Markthändler selbständig machte. Und dabei hatte er all die Kontakte zu Herstellern geknüpft, die ihm jetzt diese ausgefallene Produktpalette ermöglichen.

Augenzwinkernd gibt Strunz noch einen Tipp auf den Weg: „Männer-Marmelade, ein Dipp auf Chili-Basis – total lecker und rattenscharf“. Eben was für Liebhaber.