Letzte Chance für Besuch der Horst-Janssen-Ausstellung


Rietberg. Noch gut zwei Wochen können im Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch die Werke des Hamburger Künstlers Horst Janssen betrachtet werden. Diese für Rietberg besondere Schau endet am Sonntag, 15. September. In der Ausstellung „In der Provinz“ wird ein Querschnitt des künstlerischen Schaffens eines Ausnahmetalents gezeigt. So sind in Rietberg 56 Radierungen, Lithografien, Zeichnungen und Aquarelle aus der Zeit zwischen 1958 und 1995 zu sehen. Darunter auch Besonderes und Ausgefallenes, wie etwa Briefmarkensätze oder handsignierte Plakate. Das Museum bietet am Sonntag, 15. September, 11.30 Uhr, am letzten Ausstellungstag, eine Führung an. Thematisch werden die Person Horst Janssen, sein Umfeld und auch seine Maltechniken im Mittelpunkt stehen. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, lediglich der reguläre Eintritt von 5 Euro (ermäßigt 2,50 Euro) ist zu entrichten. Anmeldungen werden unter Telefon 05244/986373 oder per E-Mail an kunsthaus@stadt-rietberg.de entgegengenommen.