Mehr als sechs Richtige: 306 aus 6000



Kuratoriumsmitglied Irmgard Bartels, Mariola Oetter, Doris Vogel von der Bürgerstiftung Rietberg, Notarin Gertrud Wiethoff und Heinrich Rasche, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Rietberg (von links), passten genau auf, welche Nummern Camillo Oetter (vorn) per Zufall unter dem grünen Tuch herausfischte. Foto: Stadt Rietberg

Adventskalender der Bürgerstiftung schon jetzt ein Erfolg

Rietberg. Mehr als 300 Gewinner sind unter notarieller Aufsicht ermittelt worden. Wer aber genau diese Gewinner sind, das klärt sich nun Tag für Tag im Dezember, beim Öffnen der kleinen Türen am Adventskalender der Bürgerstiftung Rietberg.

Fast 6000 Adventskalender sind in den vergangenen Wochen verkauft worden. Alle sind individuell nummeriert, und hinter den 24 Türchen verbergen sich rund 300 Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von mehr als 20.000 Euro – zur Verfügung gestellt von zahlreichen Freunden und Förderern der Bürgerstiftung. Dafür sagt Kuratoriumsvorsitzender Norbert Laumeier ein dickes Dankeschön an alle Spender und Sponsoren: „Ohne deren Zutun wäre der Adventskalender sicher nicht so interessant.“ Die Nummern der Gewinner werden ab dem 1. Dezember täglich in der Tagespresse sowie auf der Internetseite der Stadt Rietberg bekanntgegeben.

Camillo Oetter war die männliche Glücksfee, die jetzt alle 306 Gewinnnummern gezogen hat – unter Anwesenheit der Notarin Gertrud Wiethoff. Camillo hatte das Titelbild des Adventskalenders gemalt: das Historische Rathaus, adventlich geschmückt und von Weihnachtsmännern besucht.

Mit dem Verkaufserlös der Kalender in Höhe von fast 30.000 Euro wird die Bürgerstiftung im kommenden Jahr wieder soziale Projekte von Vereinen und Institutionen im Stadtgebiet unterstützen.