Mehrmals täglich Abkühlung unterm Gartenschlauch



Hhmm, lecker: Wer viel läuft und spielt, hat sich ein Mittagessen verdient. Foto: Stadt Rietberg

Zwei Wochen Ferienspiele der städtischen Jugendtreffs

Rietberg. Unüberhörbar heult die Sirene durch den Gartenschaupark in Neuenkirchen. Doch dies ist kein Feueralarm – dies ist das Zeichen zum Mittagessen. Aus allen Richtungen strömen Jungs und Mädchen zum Feriencamp unter den Bäumen. Heut gibt es Schnitzel mit Sauce, Möhren und Kartoffelrösti.

Das Mittagessen gehört bei der Ferienbetreuung der städtischen offenen Jugendarbeit fest dazu. Denn laufen, basteln und musizieren machen hungrig. Jeweils 70 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sind in der ersten und der zweiten Woche der Sommerferien am »Spaß im Park« teil. Spaß macht das Tagesangebot offensichtlich, denn es ist regelmäßig ausgebucht. Das Jugendhaus Südtorschule veranstaltet die Ferienspiele in Zusammenarbeit mit dem Jugendtreff Neuenkirchen. In Kooperation mit der Lebenshilfe Gütersloh nehmen auch Kinder mit Behinderung teil.

Zehn Betreuer sind fünfmal die Woche von morgens bis nachmittags dabei, um die Kinder bei Laune zu halten und für Abwechslung zu sorgen. Besonders beliebt bei diesem Wetter: Gartenschlauch und Rasensprenger sorgen immer wieder für Abkühlung.