Mit Bilderbüchern zum Nachdenken anregen



Rietbergs Diplom-Bibliothekarin Jennifer Bader (Dritte von rechts) und Referent Hans-Joachim Müller (Zweiter von links) führten durch das Vorleseseminar der Stadtbibliothek Rietberg. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. „Und warum?“ – Diese Frage kennt vermutlich jeder. Kinder stellen sie immer wieder, weil sie sich die Welt erklären wollen. Dabei entwickeln sie oft selbst die erstaunlichsten Antworten, wenn man sie nur zum Nachdenken anregt. Wie man das richtig anstellt und wie man Bilderbücher zu diesem Zweck einsetzen kann, das vermittelte jetzt Hans-Joachim Müller in einem Vorlese-Workshop der Stadtbibliothek Rietberg.

»Philosophieren mit Kindern« lautete das Thema. Und darin ist Hans-Joachim Müller als Leiter des Zentrums »Kinderphilosophie« in Bad Zwischenahn und Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg ein Experte. Den Teilnehmern stellte er geeignete Bilderbücher vor und erarbeitete mit ihnen Fragen, um mit Kindern ein philosophisches Gespräch zu beginnen.

Als der Workshop nach sieben Stunden endete, waren alle Teilnehmer restlos begeistert. Sie nehmen ihre Erkenntnisse und Ideen mit in Kindergärten, Schulen und zu ihren Kindern oder Enkeln. Bilderbuch-Nachschub bietet zudem die Stadtbibliothek zu ihren gewohnten Öffnungszeiten.