Museum zeigt Bilder von Wilfried Koch



Goethe, Der Zauberlehrling, 1959. Pinselzeichnung

Rietberg. Auf der Galerie des Kunsthauses Rietberg – Museum Wilfried Koch hat die Ausstellung gewechselt. Ab sofort sind dort Buch-Illustrationen zu sehen. Zahlreiche Bilder werden zu verschiedenen bekannten, aber auch eigenen schriftstellerischen Werken des Varenseller Künstlers Wilfried Koch gezeigt. Neben Abbildungen zu Texten wie »Gullivers Reisen« von Jonathan Swift, »Hymnen an die Nacht« von Novalis oder Goethes »Faust« werden im Museum auch Entwürfe zu seinem eigenen »Märchen vom guten Menschen« gezeigt, das er 1959 verfasst hat.

„Diese Illustrationen fielen mir leicht. Ich zeige im Museum Entwürfe, die ich zumeist unverändert mit einem Kugelschreiber ins Reine gezeichnet habe“, sagt der Autor selbst. Im Erdgeschoss des Kunsthauses ist auch weiterhin die Ausstellung »Blumen, Frauen und Unfertiges« von Wilfried Koch zu sehen. Beide Ausstellungen sind noch bis zum 7. November zu sehen.

Der Eintritt ist frei. Geöffnet ist das Museum dienstags bis freitags und feiertags von 14.30 bis 18 Uhr und samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr.