Neue Homepage der Stadt freigeschaltet



Freuen sich über die neue Internetseite: Marcus Miesler, Stefan Freise, Bürgermeister André Kuper, Jan van Rijbroek und Thorsten Kohnert (v.l.) zeigen die neue Homepage der Stadt - www.rietberg.de.

Rietberg. Modern in Inhalt und Design, abwechslungsreich, informativ, anregend, interessant, aktuell und vielseitig präsentiert sich seit dem heutigen Dienstag, 16 Uhr, die neue Homepage der Emskommune. Bürgermeister André Kuper nahm am Rande eines Medientreffs den symbolischen Knopfdruck für www.rietberg.de vor. "Wir freuen uns sehr, dass wir nun mit den neuen Seiten moderne Informationen und Onlinedienste über unsere Stadt freischalten können.", betonte er. Eine Vielzahl von Beteiligten haben sich Gedanken über Optik und Inhalt der Internetpräsenz gemacht, "um sie so ansprechend aufzubauen, wie sie jetzt ist." Kuper dankte explizit Markus und Stefan Freise von der Firma code-x, die die technischen Arbeiten geleistet hatte, Marcus Miesler von der Werbeagentur PMR für die grafische Ausarbeitung, der EDV-Abteilung der Stadtverwaltung, vertreten durch Jan van Rijbroek und Thorsten Kohnert aber auch "allen anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus, die mit dazu beigetragen haben, dass wir nun auch inhaltlich ein solch positives Erscheinungsbild als unsere Visitenkare im World-Wide-Web präsentieren können."
Wie Rietbergs Bürgermeister weiter ausführte, sei gerade in jüngerer Zeit die Zahl der Nutzung enorm gestiegen, "mittlerweile sind tägliche Einwahlen von 3000 bis 4000 normal. Die Bürger und Besucher unserer  Stadt nutzen mehr und mehr Angebote über unsere Homepage, seien es Veranstaltungsbuchungen wie etwa zu den Ferienspielen, sei es aber auch die Suche nach Ansprechpartnern und Informationen. Zudem werden zu den Großereignissen wie Karneval Bildergalerien eingestellt und es gibt auch einen schnellen Service zu bestimmten Neuigkeiten wie etwa der Veröffentlichung von neuen Schützenkönigspaaren am Tag des Vogelschießens und andere interessante News aus dem Stadtleben. Wir bieten da sicher einen ganz besonderen Neuigkeitsdienst an. Die Zugriffe gerade auf solche Nachrichten zeigen uns, dass die Menschen großes Interesse an solcher Aktualität haben."
Unterteilt seien die grafisch fröhlich-bunt angelegten Seiten in die Oberbegriffe "Leben in Rietberg", "Wirtschaft", "Tourismus" und "Rathaus". Zu jedem Themenblock gebe es entsprechende Unterseiten, die über städtische Einrichtungen, über Ausflugsangebote, über Vereine, Politik, aber auch ausführlich über die Emsstadt und ihre Veranstaltungen Auskünfte geben. Nicht fehlen dürfe natürlich der komplette Informationsservice rund um die Verwaltung von den Angaben zum Bürgerbüro bis hin zum Zuständigkeitsfinder. 
Unter "Aktuelles aus Rietberg" finden sich gleich auf der Leitseite die wichtigsten Meldungen, ein Klick auf das Top-Thema öffnet ein neues Fenster, auf dem dann auch die Themen des Nachrichtenarchivs eingespeist sind. "Neu ist die Möglichkeit, mit RSS-Feeds über verschiedene Programme die Nachrichten kostenlos zu abonnieren. Sie aktualisieren sich selbständig", so Kuper.
Erleichtert worden sei die Pflege des Vereinsregisters, Vereine und Verbände könnten ab sofort über die Suchfunktion leicht gefunden werden. Verantwortliche aus den Gemeinschaften hätten zudem die Möglichkeit, nach einer Registrierung unter rietberg.de ihre eigenen Einträge selbständig zu pflegen.
Auch das Branchenverzeichnis, die Ausbildungsplatz- und die Immobilienbörse sowie der Veranstaltungskalender seien künftig nach Registrierung von den entsprechend Zuständigen selbst pflegbar.
"Die Endfreigabe der Registrierung erfolgt durch uns", so Kuper, "damit behalten wir insoweit die Kontrolle, dass niemand anonym und unbefugt in diesen Verzeichnissen agieren kann." Das Branchenverzeichnis sei derzeit noch leer, mit Freischaltung der neuen Homepage hätten aber alle Rietberger Unternehmen die Möglichkeit, sich kostenlos einzutragen.
"Und um die Aktualität dieser Angaben zu gewährleisten werden wie einmal im Jahr alle Firmen per eMail benachrichtigen und um Überprüfung der Daten bitten. Geschieht das nicht binnen vier Wochen nach der Benachrichtigung, wird der Eintrag automatisch gelöscht." Die Immobilienbörse wurde aufgeteilt in die Kategorien "privat" und "gewerblich", hier finden Interessenten und Anbieter künftig ein eigenes Forum. Der Veranstaltungskalender werde, so Kuper, künftig in einer dreimonatigen Ansicht dargestellt. "Such- und Sortierfunktionen erleichtern hier das Auffinden bestimmter Termine je nach Interessenslage des potentiellen Besuchers", so Kuper weiter. "Wir hoffen, dass wir viele Internetnutzer ansprechen, unseren Bürgern in allen Stadtteilen informative Hilfe bieten und bei auswärtigen Lesern richtig Appetit auf einen realen Besuch in unserer schönen Stadt wecken können."