Neues Infobüro für alle Fragen zur Bauaufsicht



Abteilungsleiter Frank Jungeilges erhofft sich von der zentralen Auskunftsstelle ein strukturierteres Arbeiten und eine kontinuierlichere Erreichbarkeit für Kunden. Foto: Stadt Rietberg

Stadtverwaltung richtet zentrale Auskunftsstelle ein

Rietberg. Mit optimierten Arbeitsabläufen wollen die Mitarbeiter der städtischen Abteilung Bauaufsicht und Denkmalpflege für eine schnellere Bearbeitung von Bauanträgen sorgen. Ab sofort ist daher ein neues, ständig besetztes Informationsbüro mit festen Sprechzeiten eingerichtet.

Bislang waren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauaufsicht an fünf Arbeitstagen für die Kunden ständig telefonisch und persönlich erreichbar. Dies ist komfortabel für die Bürger, hat aber auch zur Folge, dass Mitarbeiter in ihren Arbeitsabläufen häufig unterbrochen werden und Verfahren nicht kontinuierlich abgearbeitet werden können. „Ein strukturiertes Arbeiten ist kaum noch möglich“, sagt Abteilungsleiter Frank Jungeilges. Weil sich die Mitarbeiter immer wieder neu in einen Sachverhalt einarbeiten müssen, hat dies verlängerte Bearbeitungszeiten in den Verfahren zur Folge, was nicht im Sinne der Antragsteller ist.

Deshalb ist gleich im Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes Bolzenmarkt 4-6 eine zentrale Auskunftsstelle geschaffen worden. Diese ist zu den regulären Bürozeiten besetzt. Die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter kann Fragen zu einem Vorhaben beantworten, im Zweifel wird ein Rückruf oder ein Termin mit einem Sachbearbeiter vereinbart. Die anderen Kollegen der Fachabteilung sind nun nicht mehr direkt erreichbar.

In der zentralen Auskunft gibt es auch alle notwendigen Formulare und  Auskünfte zu geplanten Bauvorhaben. Gegebenenfalls werden weitere Gesprächstermine vereinbart werden.

Die Besuchs- und Sprechzeiten der Bauaufsicht und Denkmalpflege sind: Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.30 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12 Uhr, sowie dienstags und donnerstags zusätzlich von 14 bis 17 Uhr. Telefonisch erreichbar ist die Abteilung unter der zentralen Telefonnummer (05244) 986-395.