Überschwemmungsgebiet für den Sennebach



Foto: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Rietberg. Für den Sennebach, der durch das Stadtgebiet Rietberg fließt, will die Bezirksregierung Detmold ein Überschwemmungsgebiet ausweisen. Dort gelten dann besondere Auflagen und Regeln nach dem Wasserhaushalts- und dem Landeswassergesetz.

Im Zuge des Festsetzungsverfahrens ist auch die Öffentlichkeit beteiligt. Interessierte Bürger können die Planunterlagen des ermittelten Überschwemmungsgebietes in der Zeit vom 20. Juli bis einschließlich 19. September bei der Stadtverwaltung Rietberg einsehen: in Zimmer 15, Bolzenmarkt 4-6. Auch im Internet sind die Pläne auf der Seite der zuständigen Bezirksregierung Detmold einsehbar: https://www.bezreg-detmold.nrw.de/400_WirUeberUns/030_Die_Behoerde/040_Organisation/050_Abteilung_5/040_Dezernat_54/001_Aktuelles/index.php

Stellungnahmen gegen die beabsichtigte Festsetzung des Überschwemmungsgebietes des Sennebaches mit einer sachgerechten Begründung, vollständiger Adresse und Unterschrift können bis zum 2. Oktober an den Bürgermeister oder direkt an die Bezirksregierung gerichtet werden.