Am Torfweg: Sumpfeiche muss gefällt werden



Leider nicht mehr zu retten: Die mächtige Sumpfeiche nahe dem Klostergarten muss am Donnerstag gefällt werden. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. Leider nicht mehr zu retten ist die prägnante Sumpfeiche, die zwischen Skateranlage, Klostergarten und Großparkplatz am Torfweg steht. Der Baum ist schon seit vielen Jahren von einem schädlichen Pilz befallen. Dieser so genannte Lackporling hat insbesondere den Übergangsbereich zwischen Wurzel- und Stamm befallen und den stattlichen Baum dauerhaft gefährdet. Ein Gutachter hat empfohlen, die Eiche möglichst bald zu entfernen, weil die Standfestigkeit nicht mehr gewährleistet sei.

An diesem Donnerstag (13. Dezember) wird nun ein professioneller Holzfäller seine Säge ansetzen. „Es ist schade um diese Eiche. Sie ist bestimmt schon 200 Jahre alt und wird sicherlich eine Lücke hinterlassen“, sagt Paul Hölscher vom städtischen Grünflächenmanagement. Er verspricht jedoch – wie das beim Wegfall städtischer Bäume stets der Fall ist – eine Neuanpflanzung an gleicher Stelle oder in der Nähe.

Für die Dauer der Arbeiten, von 8 bis etwa 17 Uhr, muss am Donnerstag, 13. Dezember, ein Teil des Parkplatzes am Torfweg gesperrt werden. Ebenso der Fußweg, der zwischen dem Klostergarten und dem Parkplatz verläuft. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.