Coronavirus

Spätestens seit dem 13. März 2020, als alle Schulen und Kindergärten geschlossen wurden, hat das Coronavirus auch Rietberg erreicht. Weil es zu diesem Themenkomplex in schneller Folge immer wieder neue Regelungen gibt, sammeln wir an dieser Stelle alle Informationen für Sie.

Häufig gestellte Fragen rund um die Corona-Krise

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erreichen uns allerhand Fragen. Viele davon haben wir hier aufgelistet und beantwortet. Aufgrund der rasanten Entwicklung können sich immer wieder neue Regelungen ergeben und die Antworten daher ändern. Schauen Sie daher regelmäßig auf diese Seite.

Hier abgebildet ist der Stand vom 22. April 2021.

Die Stadt Rietberg bietet vier zentrale Telefonnummern zur Beratung an:

  • Telefon (05244) 986-0 für allgemeine Anliegen
  • Telefon (05244) 986-101 für Terminanfragen im Bürgerbüro
  • Telefon (05244) 986-306 für soziale Anliegen, z. B. Grundsicherung, Asylleistungen und Wohngeld, aber auch Koordination von Hilfeanfragen und -angeboten
  • Telefon (05244) 986-239 und -240 für Soloselbstständige und Kleinstunternehmen zum Hilfsprogramm des Bundes

Die Corona-Bürgerhotline: (05241) 85-4500 (montags bis freitags 8-17 Uhr, samstags und sonntags 9-14 Uhr)

Die Impf-Hotline des Kreises Gütersloh: (05241) 85-2960 (montags bis freitags 8-19 Uhr)

FAQ zu Impfterminen

Fragen und Antworten zur Buchung von Corona-Impfterminen und zum Internetportal www.impfterminservice.de beantwortet die Kassenärztliche Vereinigung WL in diesem Dokument.

Wo finde ich die Coronaschutzverordnung im Wortlaut?

Seit Montag, 19. April, gilt diese Coronaschutzverordnung. In dieser Fassung sind zur Übersichtlichkeit die wichtigsten Änderungen gelb markiert.

Neu eingefügt wurden u. a. geringfügige Änderungen bei den untersagten Freizeitaktivitäten in § 10 Abs. 1 Nr. 2 (Minigolfanlagen, Kletterparks und Hochseilgärten).

Häufig gestellte Fragen zu den Regeln können Sie hier auf der Seite des Landes NRW einsehen.

Was steckt hinter der »Bundesnotbremse« mit Ausgangsbeschränkungen?

Der Bundestag und der Bundesrat haben eine Verschärfung des Bundes-Infektionsgesetzes beschlossen. Die zentrale Neuerung: Überschreitet ein Landkreis - bei uns also der Kreis Gütersloh - an drei aufeinander folgenden Tagen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 100, gelten dort ab dem übernächsten Tag zusätzliche, im Gesetz nun bundeseinheitlich festgeschriebene Maßnahmen.
Dazu zählen unter anderem Schließungen von Geschäften und Freizeiteinrichtungen sowie eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 22 bis 5 Uhr. Der Einzelhandel soll bis zu einer Inzidenz von 150 mit "Click & Meet" und negativem Test offen gehalten werden. Schulen und Kitas sollen ab einer Inzidenz von 165 schließen.
Sinkt in einem Kreis an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen die Sieben-Tages-Inzidenz unter den Wert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, so tritt dort ab dem übernächsten Tag die Notbremse außer Kraft.

Dieses Gesetz wird am Samtag, 24. April in Kraft treten.

Welche besonderen Regeln gelten aktuell?

Obwohl der Kreis Gütersloh seit dem 29. März die 100er-Inzidenz überschreitet und damit eigentlich die in der Coronaschutzverordnung verankerte »Notbremse« gilt, können zum Beispiel im Einzelhandel Termine vereinbart werden. Voraussetzung ist, dass ein aktueller, negativer Schnelltest vorliegt. Die Allgemeinverfügung des Kreises Gütersloh kann hier nachgelesen werden.

Grundsätzlich gelten weiterhin die Regeln, die vor dem 8. März galten. Zum Beispiel:

  • Es dürfen sich Personen aus einem Haushalt mit maximal 1 weiteren Person treffen (Kinder unter 14 Jahre nicht mitgezählt),
  • Friseursalons dürfen weiterhin öffnen und Kunden ohne Schnelltest empfangen,
  • Die Stadtbibliothek Rietberg bietet ausschließlich eine Ausleihe zum Mitnehmen an,
  • Die Öffnung von Museen ist mit vorheriger Terminbuchung und bei sichergestellter Rückverfolgbarkeit zulässig,
  • Einzelhandelsgeschäfte dürfen weiterhin Einkaufsmöglichkeiten mit Terminvereinbarung anbieten,
  • Erste-Hilfe-Kurse, Nachhilfe, Musikunterricht und sogar Anfänger-Schwimmunterricht in Gruppen von höchstens fünf Kindern sind erlaubt,
  • Fischer- und Jägerprüfungen und der vorbereitende Unterricht sind in Präsenz möglich,
  • Sport im Freien, zu zweit bzw. Personen aus einem Haushalt mit maximal 1 weiteren Person oder für Gruppen bis zu 10 Kindern bis 14 Jahre bleibt möglich.

Diese Einschränkungen können aufgehoben werden, sobald die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh an sieben aufeinanderfolgenden Tagen mit stabiler Tendenz wieder unter dem Wert von 100 liegt.

Wie geht es nun an Schulen und Kindergärten weiter?

Da die Sieben-Tage-Inzidienz im Kreis Gütersloh inzwischen über dem Wert von 200 liegt, wird ab dem 19. April der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der weiterführenden Schulen weiterhin ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden. Ausgenommen hiervon bleiben ausdrücklich die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, die sich weiterhin auch im Präsenzunterricht auf ihre Prüfungen vorbereiten können. Weitere Informationen

In den Kindergärten in NRW wird es weiterhin einen eingeschränkten Regelbetrieb geben. Konkret bedeutet das: Es bleibt bei der pauschal um zehn Wochenstunden reduzierten Betreuung in festen Gruppen. Grund für diesen Schritt sei die derzeit unsichere Entwicklung des Infektionsgeschehens.

Wo kann ich mich auf Covid-19 testen lassen?

Die Bundesregierung hat Anfang März kostenfreie Schnelltests für alle Bürger versprochen. Dazu gibt es in Rietberg mehrere Möglichkeiten:

  • DRK-Kreisverband im Kolpinghaus Neuenkirchen (Gütersloher Straße 15), weitere Info unter www.drk-guetersloh.de,
  • Malteser Hilfsdienst (Konrad-Adenauer-Straße 22), mit Terminvereinbarung unter https://flixtesten.de, in Kooperation mit Rotgerische Apotheke,
  • Schnelltestzentrum im E-Center der Lüning-Gruppe (Westerwieher Str. 33), sechs Tage in der Woche, mit Terminvereinbarung, in Kooperation mit der Südtor-Apotheke,
  • Rotgerische Apotheke (Delbrücker Str. 12), dort sollte man vorab einen Termin vereinbaren,
  • Praxis Dr. med. Thomas Strake (Gütersloher Straße 31)
  • HNO Praxis Dr. Scheffler (Rathausstraße 15 - Tel. 05244 7009955),
  • Praxis Dr.-medic. Carmen Trandafir (Holtkampstraße 3 - Tel. 02944 6076).

Alle Testzentren im gesamten Kreis Gütersloh finden Sie auf dieser Karte.

Wichtig für alle Testwilligen: Sie sollen ihre Krankenkassenkarte und ihren Personalausweis zum Termin mitbringen.
Wer bei einem Schnelltest positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss sich sofort direkt und selbstständig in Quarantäne begeben. Auch die Haushaltsangehörigen müssen sich häuslich isolieren. Das besagt die Quarantäneverordnung des Landes NRW.

Kann ich in Rietberg die Luca-App nutzen?

Die Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh ist inzwischen vollständig an die Luca-App angebunden und kann zukünftig die Daten zur Kontaktpersonennachverfolgung erhalten. Einrichtungen in Rietberg können also ab sofort eine Kontaktverfolgung über die Luca-App anbieten. Die Stadtverwaltung Rietberg mit ihren angeschlossenen Einrichtungen und der Gartenschaupark Rietberg bieten ebenfalls einen »Check-In« mit der Luca-App an.

Die Luca-App kann unter anderem im Handel und der Gastronomie die Kontaktpersonennachverfolgung erleichtern. Die anonym gesammelten Daten lassen sich exportieren und an das Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh zur Kontaktpersonennachverfolgung übermitteln. Die Luca-App kann die Zettelwirtschaft zum Beispiel in der Gastronomie ersetzen und erleichtert die Kontaktpersonennachverfolgung. Im vergangenen Jahr mussten beispielsweise Café- und Restaurantbesucher in der Regel handschriftlich ihre Kontaktdaten hinterlegen. Kam es zu einer Coronainfektion in diesem Umfeld, wurden diese handschriftlichen Adressen und Telefonnummern der Abteilung Gesundheit weitergegeben.

Wer sich die kostenfreie Luca-App herunterlädt, gibt einmalig in der App seine Kontaktdaten an und kann dann beispielsweise bei einem Restaurantbesuch sein Smartphone vorzeigen. Durch den Scan eines QR-Codes werden diese automatisch und verschlüsselt erfasst. Die entsprechenden Daten können im Infektionsfall der Abteilung Gesundheit elektronisch übermittelt werden – freiwillig, da der Nutzer vor der Datenfreigabe an das Gesundheitsamt auf Nachfrage seine Daten freigeben muss. www.luca-app.de

Gibt es eine Übersicht mit allen Coronaregeln?

Die für uns in Rietberg geltenen Vorgaben gehen in der Regel vom Land NRW aus.
Daher ist diese Seite der Landesregierung zu den aktuellen Coronaregeln eine gute Übersicht.

Wer wird im Impfzentrum des Kreises Gütersloh geimpft?

https://www.bundesregierung.de/resource/image/1830802/16x9/990/557/b77a97b4f5b50ad4a1fcc7c87b914908/NZ/2020-12-21-prio-grafik-16-9.pngDas Impfzentrum in Gütersloh (Marienfelder Straße) hat zum 8. Februar seinen Betrieb aufgenommen. Zuerst waren alle Menschen, die älter als 80 und älter als 70 Jahre sind, an der Reihe. Inzwischen werden die über 60-Jährigen angeschrieben und zur Impfung eingeladen. Zuerst der Geburtsjahrgang 1950, dann 1951 usw.

Ausführliche Informationen zum Impfablauf finden sich auf den Internetseiten des Landesgesundheitsministeriums unter www.mags.nrw/coronavirus-impfablauf

Die Stadt Rietberg und das Deutsche Rote Kreuz unterstützen mit einem kostenlosen Begleitdienst zum Impfzentrum. Die kostenfreie Hilfe können alle in Anspruch nehmen, die mit einem Anschreiben darüber informiert worden sind, dass sie einen Impftermin ausmachen können. Die Telefonnummer (05244) 986306 ist zu den normalen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung erreichbar:

  • montags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr,
  • dienstags von 8.30 bis 12.20 Uhr und von 14 bis 17 Uhr,
  • mittwochs von 8.30 bis 12.30 Uhr,
  • donnerstags durchgehend von 8.30 bis 18 Uhr und
  • freitags von 8.30 bis 12 Uhr.

 

Mit wie vielen Personen darf ich mich treffen?

Mit dem aktuell hohen Inzidenzwert verringert sich die Anzahl der Personen, die sich treffen dürfen: lediglich Personen eines Haushalts mit maximal einer weiteren Person. Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Auch Paare, die nicht gemeinsam wohnen, werden als ein Hausstand gezählt. Dies gilt ausdrücklich auch in privaten Wohnungen.

Welche außerschulischen Lernangebote sind erlaubt?

Ab dem 8. März sind Nachhilfeangebote sowie der musikalische und künstlerische Unterricht in Präsenz für Gruppen von höchstens fünf Schülerinnen und Schülern erlaubt.

Auch der Betrieb von Fahrschulen, Bootsschulen und Flugschulen ist unter strikter Beachtung der Hygiene-, Abstands- und Kontaktverfolgungsregeln wieder erlaubt.

Unter welchen Bedingungen ist Sport erlaubt?

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, in Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen bleibt weiter unzulässig. Ausgenommen ist der Individualsport unter freiem Himmel allein, zu zweit oder maximal zu fünft, sofern diese Personen zu lediglich zwei Hausständen gehören.
Aktuell ist das Training mit Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren in einer Gruppe von bis zu 10 Kindern zulässig. Sie dürfen mit bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen ebenfalls unter freiem Himmel trainieren.

Innerhalb dieser Gruppen nicht, aber zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen ist beim Sport dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.
Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen bleiben weiterhin untersagt.

Bleiben Ladenlokale und Geschäfte geschlossen?

Ohne Terminvereinbarung öffnen dürfen: Lebensmittel-Supermärkte, Direktvermarkter von Lebensmitteln, unser Wochenmarkt, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Kioske, Apotheken, Sanitätshäuser, Babyfachmärkte, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Blumengeschäfte, Tankstellen, Autovermietung, Kfz- und Fahrradwerkstätten, Tierfuttermärkte, Banken und Sparkassen und auch Buchhandlungen und Schreibwarengeschäfte.
Weitere Geschäfte (z. B. Garten- und Baumärkte) dürfen mit einer Terminreservierung und ebenfalls unter Auflagen besucht werden.

Zudem gilt weiterhin die Maskenpflicht auch unmittelbar (etwa 10m) vor den Geschäften und auf den Park­plätzen.

Was ist mit Friseuren und Kosmetikstudios?

Friseursalons, Kosmetikstudios, Gesichtsbehandlung, Fußpflege, Nagelstudios, Maniküre, auch Massagepraxen und Tatoostudios dürfen unter Hygieneauflagen, Reservierungs- und medizinischer Maskenpflicht wieder öffnen. Auch bei einer Notbremse wird dort kein tagesaktueller bestätigter negativer Schnell- oder Selbsttest erforderlich.

Dürfen Restaurants öffnen?

Nein. Der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Kneipen, Cafés und anderen gastronomischen Einrichtungen ist bis auf Weiteres untersagt. Die Belieferung mit Speisen sowie der Außer-Haus-Verkauf von Speisen und Getränken sind allerdings zulässig. Dabei dürfen die Speisen nicht in einem Umkreis von 50 Metern rund um die Verkaufsstelle verzehrt werden.

Darf ich noch in den Urlaub fahren?

Touristische Übernachtungen sind bis auf Weiteres nicht erlaubt. Eigene Ferienwohnungen und dauerhaft abgestellte Wohnwagen dürfen allerdings genutzt werden - vom Eigentümer.
Untersagt sind außerdem Bus- und Gruppenreisen - auch wenn es sich um Tagesveranstaltungen handelt.

Rückkehrer aus ausländischen Risikogebieten müssen vor ihrer Rückkehr das Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh informieren (siehe auch www.einreiseanmeldung.de) und sich für zehn Tage in häusliche Quarantäne begeben (Ausnahme ist z. B. die direkte Durchreise ohne Halt und Übernachtung).

Welche Art Maske muss ich wo und wann tragen?

Unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands muss an diesen Stellen eine medizinische Maske getragen werden. Medizinische Masken sind sogenannte OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95):
1. in Läden und Geschäften sowie in Arztpraxen und vergleichbaren Einrichtungen zur Erbringung medizinischer Dienstleistungen,
2. bei der Nutzung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, auch in Taxen
3. während Gottesdiensten und anderen Versammlungen zur Religionsausübung auch am Sitzplatz,
4. in geschlossenen Räumlichkeiten von Museen, Kunstausstellungen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen sowie von Zoologischen Gärten und Tierparks.
Soweit Kinder unter 14 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske zu tragen.

Eine Alltagsmaske muss in öffentlichen Gebäuden sowie auf den Zuwegungen zu dem Geschäft innerhalb einer Entfernung von 10 Metern zum Eingang, auf dem Grundstück des Geschäftes sowie auf den zu dem Geschäft gehörenden Parkplatzflächen getragen werden. Die Maskenpflicht gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt.

Muss ich Abstand halten, auch wenn ich eine Maske trage oder geimpft bin?

Ja, die Abstandsregeln gelten nach wie vor - außer in Bussen und Bahnen.

Das gilt auch für bereits geimpfte Personen. Denn der volle Impfschutz ist erst etwa 7 bis 14 Tage nach der zweiten Impfung zu erwarten.

Dürfen Veranstaltungen stattfinden?

Sämtliche Veranstaltungen sind bis auf Weiteres untersagt.

Ausnahmen sind Termine von besonderer Wichtigkeit, wie zum Beispiel die Sitzungen des Rates der Stadt Rietberg und seiner Fachausschüsse, oder Blutspendetermine.

Darf ich meine Hochzeit oder eine Taufe feiern?

Feiern und Feste aller Art sind untersagt.

Eheschließungen sind möglich, allerdings ohne Gäste und Trauzeugen.

Hat es rechtliche Konsequenzen, wenn ich mich nicht an die Vorschriften halte?

Ja, es gibt einen Bußgeldkatalog, den das Land NRW erlassen hat. Dort ist genau geregelt, welche Bußgelder erhoben werden können.
Ein Beispiel: Wer trotz Verpflichtung keine medizinischen Maske trägt, muss mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 150 Euro rechnen.
Der gesamte Bußgeldkatalog ist hier zu finden (geänderte Fassung vom 12.03.2021).

Darf ich weiterhin zur Physio- oder Ergotherapie und zur medizinischen Fußpflege gehen?

Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben erlaubt.

Darf ich weiterhin ins Rathaus Rietberg kommen, wenn ich ein Anliegen habe?

Die Rietberger Stadtverwaltung bleibt grundsätzlich für den Publikumsverkehr geschlossen. Das gilt für das Bürgerbüro, die Touristikinformation und alle Fachabteilungen, und ebenso für die Jugendhäuser. Für dringende und nicht aufschiebbare Anliegen kann im Bürgerbüro ein Gesprächstermin vereinbart werden (Telefon (05244) 986-101).

Können Bestattungen auf den städtischen Friedhöfen in Rietberg weiterhin stattfinden?

Ja. Es gibt allerdings Auflagen. Es müssen die bekannten Abstände eingehalten und in der Gruppe ein Mund-/Nasen-Schutz getragen werden. Näheres erfragen Sie bitte bei den Bestattungsunternehmen.

Sind die Jugendhäuser in Rietberg, Mastholte und Neuenkirchen geöffnet?

Nein, das Jugendhaus Südtorschule und der Jugendtreff Neuenkirchen sind seit dem 16. Dezember bis auf Weiteres geschlossen.

Ist die Stadtbibliothek in Rietberg nun geöffnet?

Die Stadtbibliothek Rietberg ist für den Besucherverkehr geschlossen. Eine kontaktlose Ausleihe ist aber möglich:

  • montags bis freitags, jeweils in der Zeit von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, zur kontaktlosen Ausleihe (»Take away«). Anmeldungen sind erforderlich unter Telefon (05244) 986371 oder per E-Mail an stadtbibliothek@stadt-rietberg.de

Alle Medien, die während der Schließzeit fällig geworden sind, sind automatisch bis zum 4. Mai verlängert worden. Weitere Info.

Kann ich freitags auf dem Wochenmarkt am Südtor einkaufen?

Ja. Der Wochenmarkt ist auch weiterhin geöffnet. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist verpflichtend. Es wird dringend darum gebeten, Abstände einzuhalten und nicht länger als nötig auf dem Areal des Wochenmarktes zu verweilen.

Wo finde ich weitere Informationen rund um die Corona-Pandemie?

Wir empfehlen Ihnen die Internetseite des Robert-Koch-Instituts sowie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Weitere Informationen finden Sie unter www.infektionsschutz.de.

Wegen der möglichen Verbreitung von Falschmeldungen (Fake News) empfehlen wir, sich ausschließlich bei staatlichen oder behördlichen Stellen zu informieren und Gerüchten keinen Glauben zu schenken.

Wo finde ich weitere Informationen rund um das Thema Impfen?

Zum Thema Impfung gegen Corona kursieren viele Halb- und Unwahrheiten. Der Kreis Gütersloh macht deshalb auf zwei Internetseiten aufmerksam, auf denen für jedermann seriöse und allgemeinverständliche Informationen zur Impfung zu finden sind.