Gleichstellungsstelle

Nach Artikel 3, Absatz 2 des Grundgesetzes sind Männer und Frauen gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
Die Gleichstellungsbeauftragte arbeitet als Interessenvertretung für die Verwirklichung der Chancengleichheit von Frau und Mann innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung. Seit Juli 2014 ist Andrea Buhl die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rietberg.

Die Aufgaben:

  • Die Interessen von Frauen und Mädchen in die kommunale Politik einbringen,
  • ratsuchenden Frauen und Mädchen konkrete Hilfen anbieten,
  • Informationsmaterial zu erarbeiten und bereithalten,
  • Kontakte zu Frauengruppen, Organisationen, Initiativen halten und vermitteln sowie
  • Veranstaltungen und Aktionen zur Verbesserung der Chancen von Frauen und Mädchen in Gesellschaft und Beruf.

Aktuelles

»Stärke erkennen – stark handeln« – unter diesem eindrücklichen
Titel laden die Gleichstellungsbeauftragten des Südkreises mit
einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm ein, sich der Geschichte
zu erinnern, das bis heute Erreichte zu betrachten und sich weiter
mit- und füreinander »stark zu machen«.


Foto: Flechtwerk 2+1
Foto: Flechtwerk 2+1

Das bundesweite Besuchsprogramm für getrennt lebende Mütter und Väter

www.mein-papa-kommt.de

Dort werden kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten vermittelt, Kinderzimmer auf Zeit und Elterncoaches.

Ebenso werden aber auch ehrenamtliche Gastgeber und kooperierende Kindergärten gesucht.

Kontakt

Andrea Buhl

Rathausstraße 38, 33397 Rietberg
Tel (05244) 986-229
Bereich: Gleichstellung

Beruf - Wiedereinstieg, Minijob, Bildungsscheck u. v. m.

Berufswahl

Kinderbetreuung

  • Kinderbetreuung in Rietberg  –  (Broschüre)

Familie und Erziehung

  • Das Familienzentrum Rietberg vereint verschiedene Angebote für Familien und Einzelpersonen jeden Alters unter einem Dach, auch für allein erziehende Eltern. Es ist Treffpunkt für Eltern und ein Ort der Begegnung, auch zwischen den Generationen. Dort gibt es Informationen unter anderem zur Elternschule, Stärkung von Erziehungskompetenzen, »Lokale Bündnisse für Familien«.
    Das Familienzentrum ist ein Knotenpunkt in einem Netzwerk, das Familien unterstützt und in Kooperation mit vielen Partnern umfassend berät.
  • Gesundheitsschutz: Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
    –  Online sein mit Spaß und Maß
    –  Förderung des Nichtrauchens
    –  Alkoholprävention
    –  Kinder- und Jugendgesundheit
    –  Essstörung
    –  Impfungen und Infektionsschutz u. v. m.
    gibt es unter www.bzga.de
  • »Kinder, Kinder«  –  Informationsbroschüre mit Infos zu Schwangerschaftsberatung, Elternzeit, Elterngeld, Haushaltshilfen, finanzielle Hilfen und mehr.

Trennung, Scheidung, Alleinerziehende

  • www.mein-papa-kommt.de – Das bundesweite Besuchsprogramm für Kinder mit zwei Elternhäusern. Vermittlung von kostenlosen Übernachtungsmöglichkeiten, Kinderzimmern auf Zeit und Eltern-Coaches.

Familienpflegezeit - Wenn Angehörige Hilfe brauchen

Schutz vor Gewalt

Gesundheit

  • Gesundheitsschutz:  Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
    –  Online sein mit Spaß und Maß
    –  Förderung des Nichtrauchens
    –  Alkoholprävention
    –  Kinder- und Jugendgesundheit
    –  Essstörung
    –  Impfungen und Infektionsschutz u. v. m.
    gibt es unter www.bzga.de

Internationaler Frauentag

“Männer und Frauen sind gleichberechtigt”
Heute scheint die Gleichberechtigung selbstverständlich, aber ist sie das wirklich?

Dieser zentralen Frage gehen die Gleichstellungsstellen jedes Jahr rund um den 8. März auf den Grund.