Bürgerwald

Am Franziskusweg, gleich angrenzend an den städtischen Friedhof, soll ein neuer Bürgerwald entstehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich dort mit einem »eigenen« Baum beteiligen.

Ein Bürgerwald von Bürgern für Bürger

Etwa 47 neue Bäume will die Stadt Rietberg im November 2020 pflanzen – mit Hilfe ihrer Bürgerinnen und Bürger. Auf einer Blumenwiese am Franziskusweg in Rietberg – angrenzend an die Friedhofsfläche – soll ein Bürgerwald entstehen. Alle Rietbergerinnen und Rietberger haben die Möglichkeit, eine Baumpatenschaft zu übernehmen.

Gegen eine Spende von 180 Euro je Baum konnten interessierte Bürger zwischen diesen Baumarten wählen:

  • Einblättrige Robinie
  • Esskastanie
  • Ginkgo
  • Hopfenbuche
  • Walnuss
  • Zerreiche
  • Zürgelbaum

Inzwischen sind bereits alle Baumpatenschaften vergeben. Wer dennoch, für die Zukunft, Interesse an einer Baumpatenschaft in einem Bürgerwald hat, kann weiterhin ein ausgefülltes Formular einreichen. Es wird eine Warteliste erstellt.

Planung für die ca. 3500 Quadratmeter.

Eine Baumspende kann auch ein schönes Geschenk zu einem Jubiläum oder einem großen Familienfest sein.

Auf Wunsch können die »Baumpaten« eine Spendenquittung erhalten. Auf jeden Fall erhalten sie eine Urkunde. In Eigeninitiative dürfen die Spender eine Plakette oder Tafel am Fuße des Baumes anbringen, um auf ihre Patenschaft hinzuweisen.

Der Baum geht in die Eigentümerschaft der Stadt Rietberg über, die sich um das Wässern, die Pflege und Verkehrssicherungspflicht kümmert.

Ansprechpartnerin

Heike Bennink
(Bitte hier klicken)