BUNDESTAGSWAHL

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. Alle rund 21.800 Wahlberechtigten in Rietberg erhalten ab dem 16. August bis spätestens zum 5. September ihre Wahlbenachrichtigung per Post.

 

Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am 26. September 2021

Am Sonntag, 26. September 2021, findet die Bundestagswahl statt.

Das Stadtgebiet von Rietberg gehört zum Wahlkreis 131 Gütersloh I.

In der Stadt Rietberg werden ca. 21.800 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt sein.

Bitte beachten Sie: In den Wahllokalen und in den Bereichen rund um die Wahllokale ist eine medizinische oder eine FFP-2-Maske zu tragen. Es gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern. Die 3-G-Regel (nur Geimpfte, Genesene und Getestete erhalten Einlass) gilt NICHT in den Wahllokalen.

Am Sonntag, 26. September, können Sie unter diesem Link nachsehen, wie in den Rietberger Wahlbezirken abgestimmt worden ist. Mit ersten Ergebnissen ist nicht vor 18 Uhr zu rechnen.

Wahlberechtigung

Wahlberechtigt

  • sind alle Deutschen im Sinne des Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes,
  • ist, wer am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat,
  • ist, wer seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung
    innehat oder sich sonst gewöhnlich aufhält,
  • ist, wer nicht nach § 13 Bundeswahlgesetz (BWG) vom Wahlrecht ausgeschlossen ist (z.B. Wahlrecht durch Richterspruch entzogen)
  • ist, wer in der Stadt Rietberg seinen oder ihren Hauptwohnsitz hat.

Alle Wahlberechtigten erhalten ab dem 16. Auguist bis spätestens zum 5. September ihre Wahlbenachrichtigung per Post.
Sollten Sie bis zum 5. September keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte an die Abteilung für Wahlen.

Das Wahlrecht steht auch dauerhaft im Ausland lebenden volljährigen Deutschen zu, die nicht von der Wahl ausgeschlossen sind, sofern sie

  • entweder nach Vollendung des 14. Lebensjahres mindestens drei Monate ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland gelebt haben und dieser Aufenthalt nicht mehr als 25 Jahre zurückliegt,
    oder
  • wenn sie aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind.

Diese Personen müssen einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen. Dieser muss bis zum 5. September 2021 bei der Abteilung für Wahlen der Stadt Rietberg eingegangen sein. Nach Prüfung des Vorliegens der erforderlichen Voraussetzungen werden die Briefwahlunterlagen an die Auslandsadresse versandt. Die Abteilung für Wahlen der Stadt Rietberg hält die erforderlichen Antragsformulare bereit. Diese können auch im Internet unter www.bundeswahlleiter.de abgerufen werden.

Wahlbezirke und Wahllokale

Das Stadtgebiet von Rietberg ist in 19 Wahlbezirke aufgeteilt. Der Wahlbenachrichtigung können Sie entnehmen, in welchem Wahllokal Sie wählen müssen.

Die Orte der Wahllokale sind bis auf eine Ausnahme identisch mit denen bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr: Das DRK-Heim Rietberg (Wahlbezirke 12 und 13) befindet sich derzeit im Umbau und kann daher nicht genutzt werden. Das Wahllokal 12 wird daher im Foyer der Cultura, Torfweg 53 in Rietberg, eingerichtet. Das Wahllokal 13 befindet sich im Flur der Gesamtschule Rietberg, Eingang neben der Cultura, Torfweg 53. Sämtliche Wahllokale sind barrierefrei zu erreichen.

Gewählt werden kann in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr

Briefwahl

Briefwahlunterlagen können Sie ab Mitte August, nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung, anfordern. Auf der Wahlbenachrichtigung finden Sie hierzu nähere Erläuterungen.
Sie haben drei Möglichkeiten, die Briefwahl zu beantragen:
1.    Durch Scannen des QR-Codes auf der Wahlbenachrichtigung kann der Antrag sicher und einfach gestellt werden.
2.    Ebenso können die Briefwahlunterlagen schriftlich (anhand des Wahlscheinantrages auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, per E-Mail oder Telefax) angefordert werden.
3.    Die Briefwahl kann auch persönlich im Briefwahlbüro beantragt werden.
Eine telefonische Beantragung von Briefwahlunterlagen ist nicht zulässig.
Das Briefwahlbüro ist barrierefrei erreichbar und befindet sich im Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes Rügenstr. 1, Raum 2, und ist zu folgenden Zeiten ohne vorherige Terminvereinbarung geöffnet:

montags:            08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
dienstags:           08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
mittwochs:         08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
donnerstags:      08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
freitags:               08.30 bis 12.00 Uhr (am 24.09.2021 ausnahmsweise bis 18.00 Uhr)

Sie haben die Möglichkeit, direkt im Briefwahlbüro zu wählen.

Bitte achten Sie darauf, Ihre Briefwahlunterlagen so rechtzeitig an die Stadt Rietberg zurückzuschicken, dass sie dort am Wahlsonntag bis 18.00 Uhr eingegangen sind. Die Hausbriefkästen am Verwaltungsgebäude Rügenstr. 1 und am Historischen Rathaus werden am 26. September um 18.00 Uhr letztmalig geleert.

Rückblick 2017

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 in Rietberg können Sie hier nachlesen.

Ansprechpartnerin

Astrid Karweger
Öffnungszeiten
Briefwahlbüro