Rektorin bestreitet ihren ersten Schultag



Willkommen in Mastholte: Bürgermeister Andreas Sunder hat die neue Rektorin der Grundschule Mastholte, Annika Voß, begrüßt. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg-Mastholte. Neues Schuljahr, neue Schulleiterin: Annika Voß steht ab sofort an der Spitze der Rudolf-Bracht-Grundschule Mastholte. Die Langenbergerin folgt auf Bärbel Hilgenkamp, die sich in den Ruhestand verabschiedet hatte. Zum Schulstart am Mittwoch gab es vom Kollegium bereits die erste schöne Überraschung: ein selbst getextetes und selbst gesungenes Willkommenslied.

„Ihr habt mir den Einstieg hier wirklich sehr leicht gemacht, dafür bedanke ich mich ganz herzlich“, betonte die neue Rektorin im Rahmen einer Feierstunde. Sie freue sich riesig auf die neue Aufgabe. Für das Kollegium, die Eltern und natürlich die Schüler möchte die ehemalige Konrektorin des Grundschulverbunds Langenberg künftig immer eine offene Tür und ein offenes Ohr haben.

Auch Bürgermeister Andreas Sunder hieß die Rektorin gemeinsam mit Dominik Bartels, Leiter der städtischen Abteilung Schule, Kultur und Sport, willkommen und sicherte zu, dass der Stadt Rietberg als Schulträgerin auch künftig immer an einer guten Zusammenarbeit mit der Schule gelegen sei. Schulrat Arnd Geist von der Bezirksregierung gratulierte ebenfalls und betonte: „Es ist ein schönes Zeichen, dass der Bürgermeister diesen Termin wahrnimmt, das ist nicht selbstverständlich und zeugt von einer hohen Wertschätzung, die die Stadt der Schule entgegen bringt.“ Mit Annika Voß bekäme die Grundschule Mastholte eine Rektorin, die mit folgenden Adjektiven am besten beschrieben werden könne: selbstbewusst, geradlinig, zuverlässig, zielorientiert, offen, freundlich, hilfsbereit und fachlich sehr qualifiziert.