Rietberger “Sternschnuppe”: Verkauf startet beim Adventsmarkt



Verkaufsstart für die „Sternschnuppe“: Bürgermeister Andreas Sunder wird den neuen Universal-Gutschein zusammen mit Andrea Buchheim (links) und Angelika Stöppel auf dem Rietberger Adventsmarkt anbieten.

Rietberg. Genau passend zum Weihnachtsfest startet der Verkauf der "Rietberger Sternschnuppe": Der neue Universal-Geschenkgutschein wird erstmals auf dem Adventsmarkt in Rietberg angeboten. Die Stadt Rietberg hat dafür extra einen eigenen Stand gebucht.
Bürgermeister Andreas Sunder hatte den Gutschein zusammen mit Wirtschaftsförderer Jörn Frensemeier entwickelt. Das Ziel: Die Kaufkraft der Rietberger Bürger an örtlichen Handel und Dienstleistungen zu binden: "Die Sternschnuppe ist dafür prima geeignet", findet Sunder, "mit diesem Gutschein verschenkt man hübsch verpacktes Geld, das nur in Rietberg ausgegeben werden kann. Wer die Sternschnuppe verschenkt, fördert damit ganz direkt unsere Geschäftswelt in unserer Stadt."
Der Bürgermeister möchte sich deshalb gern selbst gelegentlich hinter den Tresen stellen und zusammen mit den Mitarbeitern der Stadt die "Schnuppe" im weihnachtlichen Geschenkumschlag anbieten. Der Stand der Stadt ist vom 11. bis 15. Dezember zu folgenden Zeiten geöffnet: Mittwoch und Donnerstag von 16 bis 21 Uhr, Freitag von 16 bis 22 Uhr, Samstag von 15 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11.30 bis 20 Uhr.
Eingelöst werden kann die "Sternschnuppe" in allen Geschäften im Stadtgebiet, die sich der Aktion anschließen und das durch ein rotes Schild in der Ladentür anzeigen. Eine aktuelle Liste dieser Geschäfte wird beim Verkauf des Gutscheins beigelegt und ist im Internet abrufbar unter www.rietberg.de/sternschnuppe. "Bisher haben sich schon knapp 140 Teilnehmer gemeldet", freut sich der Wirtschaftsförderer: "Die Bandbreite ist enorm und reicht vom Lebensmittelgeschäft bis zur Tankstelle, vom Restaurant bis zum Werkzeughandel."