Schlittschuhlaufen
ganz ohne Eis



Los geht´s: Am 26. Dezember öffnet im Gartenschaupark (Neuenkirchener Teil) die Teflon-Schlittschuhbahn.

Rietberg. Teflon – das kennen viele als Beschichtung in der Bratpfanne. Es eignet sich aber auch hervorragend als Untergrund zum Schlittschuhlaufen – und das ganz umweltfreundlich. Denn herkömmliche Eisbahnen müssen mit viel Strom aufwendig heruntergekühlt werden. Nach der erfolgreichen Premiere der Teflon-Schlittschuhbahn im vergangenen Jahr bietet der Gartenschaupark Rietberg ab dem 2. Weihnachtstag, 26. Dezember, auch 2019/2020 wieder die Gelegenheit, die Kufen unterzuschnallen.

140 Quadratmeter bedeuten reichlich Platz zum Schlittschuhlaufen. Die Bahn ist wetterfest, denn sie wird in einem Zelt im Gartenschaupark in Neuenkirchen aufgestellt. Eigene Schlittschuhe dürfen benutzt werden, sofern es sich um Eishockeymodelle ohne gezackte Kufen handelt. Wer keine eigenen Schuhe besitzt, kann sich vor Ort ein Paar (2 Euro) ausleihen. Der Eintritt in den Park – und damit zur Eisbahn – kostet zwei Euro pro Erwachsenem (eigene Kinder inklusive). Wer eine Dauerkarte besitzt, bezahlt keinen weiteren Eintritt.

Gelegenheit für sportliche Betätigung auf Kufen besteht vom 26. Dezember bis einschließlich 6. Januar zu folgenden Zeiten: montags bis freitags von 14 bis 17 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr.