Seeleuchten spielt erneut mit Ton, Licht und Video



Rietberg. Die zweite Auflage des »Seeleuchtens« wird wieder viele Fotografen und ebenso Familien mit Kindern nach Rietberg locken. Denn farbenfrohe Illuminationen und einfallsreiche Mitmachaktionen für Kinder sorgen im Gartenschaupark wie auch in der Historischen Altstadt noch bis Sonntag, 20. Oktober, für allerhand Begeisterung. Schon am ersten Tag des Seeleuchtens kamen tausende nach Rietberg.

Täglich von 18.30 bis 22 Uhr steht eine spannende Geschichte zum mitfiebern im Mittelpunkt, die sich von Station zu Station aufbaut. Mary, das Seeungeheuer von Rietsee, ist mit ihren sechs Metern Länge und zwei Metern Höhe die Hauptattraktion. Alle 15 Minuten taucht Mary im Untersee des Gartenschauparks auf und ab. Warum sie in diesem Jahr sogar Feuer speit – das erfahren Besucher Stück für Stück in der Hörspielgeschichte. Und die entwickelt sich an jeder der 17 Stationen entlang des ausgeschilderten Rundweges. Start ist im Gartenschaupark und weiter geht es durch den Klostergarten, entlang der Bleiche, durch die Rathausstraße, den Bürgergarten bis hin zum Wasserspielplatz an der Südwallpromenade, wo die Geschichte eindrucksvoll aufgelöst wird.

Die gesamte Geschichte gibt es auch in einem handlichen Kinderbuch nachzulesen. Das ist bei vielen Geschäften und Händlern in der Rathausstraße erhältlich, die das »Seeleuchten« ebenfalls unterstützen.

Die Wege werden unterschiedlich und vielfältig beleuchtet – vor allem der Neubau der Gesamtschule An der Bleiche ist ein Hingucker. An der ehemaligen Rotgerischen Apotheke, Rathausstraße 16, gibt es ein Ratespiel für Kinder, die richtige Antworten mit dem Drücken des richtigen Buzzers bestätigen. Weitere Ton-, Licht- und Videoinstallationen gibt es etwa an der Fassade des Atelliers Monitillo in der Müntestraße und an verschiedenen punkte im Gartenschaupark. Ein Hingucker ist sicherlich die »Unter-Wasser-Ausstellung Abtauchen« gleich hinter dem Parkeingang in der künftigen Schaubrauerei. Dort können Kinder spielerisch eine Unterwasserwelt erkunden und etwas über Korallen, Tintenfische und Ozeane lernen. Für Kindergärten sich auch tagsüber Besuche möglich. Einfach unter Telefon (05244) 986100 reservieren.

Es gibt noch viel mehr zu sehen und zu erleben, doch das sollte jeder selbst herausfinden. Bilder sagen mehr als viele Worte, deshalb gibt es hier unsere Bildergalerie.

Das »Seeleuchten« im Gartenschaupark und in der Historischen Altstadt läuft noch bis Sonntag, 20. Oktober, jeden Abend von 18.30 bis 22 Uhr. Die Besuche in der Innenstadt sind kostenfrei. Der Eintritt in den Gartenschaupark kostet 5 Euro je Erwachsene, eigene Kinder sind kostenfrei.

Hier gibt es das komplette Programm.