Sparkasse stellt Weichen für Fusionsgespräche



Die Vorstände der Sparkasse Rietberg, Frank Ehlebracht (links) und Heinz Hüning. Ihr Institut möchte mit der Sparkasse Gütersloh fusionieren. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. Vor dem Hintergrund der aktuellen Rahmenbedingungen und Herausforderungen in der Banken- und Sparkassenlandschaft, wie der anhaltenden Niedrigzinsphase, steigender regulatorischer Anforderungen und der zunehmenden Digitalisierung arbeiten deutschlandweit die Sparkassen an Lösungen – auch die Sparkasse Rietberg.

„Vor diesem Hintergrund sondieren wir mögliche Optionen zur nachhaltigen Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Sparkassen und haben hierzu erste Gespräche mit der Sparkasse Gütersloh geführt“, bestätigte Sparkassendirektor Heinz Hüning, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rietberg.

Nach ausgesprochen positiven Vorgesprächen mit der Sparkasse Gütersloh hat der Verwaltungsrat der Sparkasse Rietberg in seiner Sitzung am 21. April den Verwaltungsratsvorsitzenden und den Vorstand beauftragt, Fusionsgespräche mit der Sparkasse Gütersloh über einen möglichen Zusammenschluss beider Institute zu führen. Der Beschluss wurde einstimmig gefasst, einschließlich der Mitarbeitervertreter.

„Die Sparkasse Rietberg handelt aus einer Position der Stärke und möchte mit diesem wichtigen Schritt die strategischen Weichen für die langfristige Zukunft stellen. Dies geschieht aus der Verantwortung des Verwaltungsrates und des Vorstandes gegenüber Mitarbeitern, Träger, Kunden sowie der ganzen Region“, so Hüning weiter.
Der Verwaltungsrat der Sparkasse Gütersloh entscheidet über die Aufnahme von Fusionsgesprächen in seiner Sitzung am 3. Mai.

In einem nächsten Schritt sind die Eckpfeiler und Rahmenbedingungen einer möglichen Fusion genauer auszuloten. „Wir werden gewissenhaft und gründlich prüfen, welche Chancen und Risiken ein Zusammengehen der Sparkassen bedeuten würde. Der Kunde muss dabei stets im Mittelpunkt unserer Betrachtungen stehen“, so Andreas Sunder, Bürgermeister der Stadt Rietberg und Vorsitzender des Verwaltungsrates der SK Rietberg.

Die Ergebnisse der startenden Sondierungsphase werden in den Verwaltungsräten sorgfältig erörtert.