Stadtrat verabschiedet Haushalt 2019



Mehrheitlich hat der Rat der Stadt Rietberg den Etat 2019 verabschiedet.

Rietberg. Einen nahezu ausgeglichenen Haushalt hat der Rat der Stadt Rietberg in seiner letzten Sitzung des Jahres mehrheitlich verabschiedet. Das Zahlenwerk sieht nach den Beratungen in den politischen Gremien ein leichtes Defizit von 5000 Euro vor. Erträgen von 64.083.030 Euro stehen Aufwendungen in Höhe von 64.088.280 Euro gegenüber. 22 Millionen Euro sind kommendes Jahr für Investitionen veranschlagt.

Dieses Geld fließt unter anderem in die Verbesserung der Breitbandversorgung, den Ausbau und die Sanierung des Schulzentrums, den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden, die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehr, den nächsten Bauabschnitt des Bürgerradwegs in Westerwiehe oder auch in die Anschaffung von umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen für die Stadtverwaltung. Die Steuerhebesätze bleiben auch 2019 unverändert: Grundsteuer A 280 Punkte, Grundsteuer B 425 Punkte und Gewerbesteuer 414 Punkte. Ein Antrag der CDU, die Grundsteuer B zu senken, wurde mehrheitlich abgelehnt. Bei der Abstimmung über den Gesamthaushalt standen 21 Ja-Stimmen von FWG, SPD und Grünen den 17 Nein-Stimmen von CDU und FDP gegenüber.

Was die einzelnen Fraktionen zum Haushalt 2019 sagen, können Sie in den Haushaltsreden nachlesen:

Haushaltsrede_Haushalt_2019_Marco_Talarico_CDU

Haushaltsrede_Haushalt_2019_Jürgen_Don_FWG

Haushaltsrede_Haushalt_2019_Gerd_Muhle_SPD

Haushaltsrede_Haushalt_2019_Hans-Dieter_Vormittag_Bündnis90Die Grünen

Haushaltsrede_Haushalt_2019_Manfred_Niewiarra_FDP