Türkischer Lesekreis fördert Zweisprachigkeit



Rietberg. Mit einem neuen Angebot richtet sich die Stadtbibliothek ausdrücklich an die türkischen Mitbürger: Die Dolmetscherin und Fremdsprachendozentin Nesrin Sayar wird regelmäßig Nachbesprechungen in türkischer Sprache in Rietberg anbieten. Der Auftakt ist am 28. April.

Der Lesekreis beschäftigt sich ausschließlich mit türkischer Literatur; die gezielte Förderung der Zweisprachigkeit ist ein zentrales Anliegen. Dem kommt Nesrin Sayar mit einer ähnlichen Veranstaltungsreihe bereits in der Stadtbibliothek Gütersloh nach. „Warum nicht auch in Rietberg?“ hat sich die Gütersloherin gedacht und stieß mit ihrem Angebot bei dem Team der Stadtbibliothek Rietberg auf offene Ohren. Die Veranstaltungsreihe »LiteraTürkçe« wird in Kooperation mit dem Verein Kulturig angeboten.

Alle vier Wochen treffen sich Interessierte zur Nachbesprechung ausgewählter Romane, die natürlich auf Türkisch erfolgt. Dabei geht es um die Kommunikation und die interkulturelle Kompetenz, die durch das Lesen und Sprechen herausgearbeitet werden soll. Nesrin Sayar kann dabei auf eine mehr als 15-jährige Tätigkeit als Dolmetscherin und Übersetzerin zurückgreifen.

Interessierte melden sich direkt bei Nesrin Sayar, Telefon 0151 23015718 oder E-Mail an nesrin@nesrin-sayar.de. Sayar vermittelt dann auch die zu lesenden Bücher. Am 28. April wird der Roman »Sıfır« von Tunç Kılınç besprochen. Er ist vorab für 9,90 Euro direkt bei Nesrin Sayar erhältlich.

Der Lesekreis trifft sich dann immer donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr im Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch. Die Teilnahme ist kostenfrei.