Ausstellungseröffnung “Ausdrucksformen” mit Werken von Hans Ohlms

Datum
24.04.2018
Uhrzeit
19:00
Veranstaltungsort

Kunsthaus Rietberg - Museum Wilfried Koch, Emsstraße 10, 33307 Rietberg

Veranstalter
Stadt Rietberg in Zusammenarbeit mit der Stiftung der Sparkasse Rietberg
Thorsten Austermann
05244/986376

Hans Ohlms – 1908 in Hannover geboren – wuchs als Kind des frühen 20. Jahrhunderts auf, in der er – wie alle Zeitgenossen – von den engen Moralvor-stellungen und der Unterdrückung der Persönlichkeit geprägt wurde. Seine offensichtliche künstlerische Begabung konnte er in einem Kunststudium entwickeln, musste dann aber einen Brotberuf ergreifen und seine freie Kunst in einer Art „Doppelleben“ verwirklichen.
Nach dem Frühwerk und den Bildkompositionen mit hoher Farbkultur in den 50er Jahren und Aufgaben bei der Neugestaltung von sakralen Bauten wandte er sich ab den 70er Jahren, denen diese Ausstellung sich widmet, ganz der freien Kunst mit neuen Techniken zu. Es entstanden Relief-bilder, Kleinplastiken in Leichtmetall und Materialbilder unter Verwendung von Kunststoffen, Textilien, Pappe, Holz, Radio- und Uhrwerkteilen etc.
Einen Höhepunkt seines Schaffens dieser Zeit bilden die Druckplatten und Drucke zu Odysseus „Heimkehr zu Penelope“, mit denen Hans Ohlms auch den Dank für seine Rettung und Heimkehr aus dem 2. Weltkrieg ausdrücken wollte. Die Druckformen der beiden Profilköpfe von Penelope und Odysseus, die Materialdruckplatten und einige Probedrucke und Drucke sind in dieser Ausstellung erstmals öffentlich zu sehen. Das Lebenswerk dieses Künstlers zeigt eine werthaltige, starke Schaffenskultur, die sich immer neuen Ausdrucksformen zuwendet, weil er die künstlerische Freiheit dazu besaß.