Franz Schubert – Hector Berlioz Wanderer zwischen den Welten

Datum
23.09.2018
Uhrzeit
17:00
Veranstaltungsort

Ratssaal im alten Progymnasium, Emsstraße 10, 33397 Rietberg

Gebühr
€ 12,00, ermäßigt 8,-€
Kartenbörse
Kartenverkauf an der Tageskasse

Konzert der Musikschule für den Kreis Gütersloh e.V.:

Franz Schubert (1797-1828) Der Hirt auf dem Felsen (Sopran, Klarinette, Klavier), Fantasie in f-Moll für Klavier zu 4 Händen, Abschied von der Erde (Melodram für Sprecher und Klavier), Auf dem Strom (Sopran, Horn, Klavier)

Hektor Berlioz (1803-1869) Les nuits d’etes (Die Sommernächte)

Mitwirkende: Gudrun Elpert-Resch (Sopran), Alban Hauser (Klarinette und Sprecher), NN (Horn), Chihiro Masaki und Juan-Bautista Sáenz (Klavier)

 

In diesem besonderen Programm begegnen uns Franz Schubert und Hector Berlioz als Seelenverwandte in ihrer Eigenschaft als Wanderer zwischen den Welten. Die sehnsuchtsvolle Einsamkeit des Hirten auf dem Felsen, die in der f-Moll-Fantasie anklingende Lebensreise mit dem immer wiederkehrenden zarten Thema, seinen Ausbrüchen und Metamorphosen – diesen Motiven gegenüber stehen die beinahe überirdisch schönen Stimmungen in Berlioz’ „Sommernächten“, die von Freude und Liebesglück sprechen, aber auch von Trennung und Abschied. Wie Schuberts Hirt schließlich aus seiner Einsamkeit aufbricht und dem Frühling entgegen eilt, macht sich der Reisende im letzten Lied der Sommernächte auf zu einer geheimnisvollen, unbekannten Insel.