Veranstaltungsreihe: Mehr Frauen in die Politik



Rietbergs Gleichstellungsbeauftragte Andrea Buhl (links) und ihre Kolleginnen Barbara Fleiter (Schloß Holte-Stukenbrock), Susanne Fischer (Rheda-Wiedenbrück), Jutta Duffe (Gemeinde Herzebrock-Clarholz) und Inge Trame (Gütersloh - von links) werben für "mehr Frauen in die Räte". Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. „Mit einer Bundeskanzlerin und einer Ministerpräsidentin an der Spitze der Bundes- und Landesregierung ist viel erreicht“, meint Andrea Buhl, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rietberg. Doch mit diesen öffentlich sichtbaren und erfolgreichen Frauen gerate bisweilen aus dem Blickfeld, dass im politischen Alltag nach wie vor Vieles zu tun bleibe – gerade in der Kommunalpolitik. Viele Gleichstellungsbeauftragte wollen nun insbesondere Frauen motivieren, sich politisch zu engagieren.

Eine Analyse zeige, dass der Kreis Gütersloh mit 31 Prozent gegenüber dem Landesdurchschnitt (25 Prozent) auf einem guten Weg ist, aber immer noch zu wenige Frauen in den politischen Gremien vertreten sind.

Mit der Veranstaltungsreihe »Politischer Cocktail – mehr Frauen in die Räte« möchte die Arbeitsgruppe Süd der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh Frauen ermuntern, sich für kommunalpolitische Themen, Mandate und Ämter zu interessieren. „Das kann gelingen, wenn sich Frauen und Männer aus unterschiedlichen Berufsgruppen und Familien- und Lebenssituationen mit ihren unterschiedlichen Sichtweisen ergänzen und an politischen Entscheidungen beteiligt sind“, sagt Andrea Buhl, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rietberg.

Einen Einblick in die kommunalpolitische Arbeit bieten in der Zeit von Anfang Oktober bis Ende November unterschiedlichen Veranstaltungen: Workshops,  frauenpolitische Cocktail-Abende, Vorträge wie »Politik live vor Ort« und »Demokratie schätzen und bewahren«, Kompetenztrainings oder der politische Spaziergang »laufend im Gespräch« verteilen sich auf das gesamte südliche Kreisgebiet.

In Rietberg findet am 22. Oktober um 15 Uhr eine frauengeschichtliche Führung statt. Am 23. März 2017 wird in der Cultura der Film »Suffragette – Taten statt Worte« gezeigt: ein Film über die Anfänge der Frauenbewegung.

Das ausführliche Programm »Politischer Cocktail – mehr Frauen in die Räte« mit vielen anderen Aktionen in den Herbstwochen liegt in den Rathäusern zur Mitnahme aus.