Wasserstand der Ems wird langsam abgesenkt


Das Stauwehr am Nordtor: Für Fische nicht leicht zu überwinden. Daher wird die Fischaufstiegshilfe nun erneuert. Foto: Stadt Rietberg
Das Stauwehr am Nordtor: Für Fische nicht leicht zu überwinden. Daher wird die Fischaufstiegshilfe nun erneuert. Foto: Stadt Rietberg

Fischaufstiegshilfe am Nordtor wird erneuert

Rietberg. Wenn die Ems im Bereich des Nordtores in den kommenden Tagen weniger Wasser führt, ist dies kein Grund zur Beunruhigung. Dort wird der Wasserstand der Ems ganz bewusst erheblich abgesenkt, um eine kommende Baumaßnahme vorzubereiten: Der Kreis Gütersloh lässt an dieser Stelle die Fischaufstiegshilfe optimieren.

Diese Anlage gibt Fischen im Rahmen der Fischwanderung die Möglichkeit, das Stauwehr am Nordtor zu überwinden. Schon zwei bis drei Wochen vor Beginn der Baumaßnahme muss das Oberwasser der Stauanlage schrittweise abgesenkt werden. Für die Fische selbst besteht dadurch keine Gefahr. Gebaut werden soll dann vom 23. Oktober bis 4. November. Ganz bewusst in den Herbstferien, um den Schülerverkehr nicht unnötig zu behindern. Denn der Fuß- und Radweg auf den Wallanlagen parallel zur Ems muss für diese Zeit gesperrt werden. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.