Gewerbeflächen

Die Stadt Rietberg verfügt über interessante Angebote, Informationen zu den städtischen Gewerbe-/Industrie- und Wohnbaugrundstücken bzw. bebauten Immobilien erhalten Sie beim Grundstücks- und Immobilienservice der Stadt und natürlich auch online.

Gewerbe-/Industriestandort 'Langenberger Straße'

Am Standort „Langenberger Straße“ im Stadtteil Mastholte mit der Gesamtgröße von 30 Hektar bietet die Stadt Rietberg großzügige Gewerbeflächen an. Über gut ausgebaute Zubringerstraßen sowie über die B55 erreicht man die A2 in 17 km und die A44 in 27 km. Die Entfernung zum Flughafen Paderborn beträgt 45 km. Zum nächstgelegenen Bahnhof Lippstadt sind es 10 km.

Fläche
Der Teilabschnitt (Bebauungsplan Nr. 262.1 „Löhner-Erweiterung“) hat eine Fläche von 8 Hektar. Davon stehen noch 1,7 Hektar baureif erschlossen zur Verfügung.

Konzept
In dem Gewerbegebiet befinden sich mittelständische, teils familiengeführte Unternehmen. Bisher sind dort folgende Unternehmen angesiedelt: Unternehmen der Metall- und Holzverarbeitung, Spedition, Glashandel, Bauunternehmen, Unternehmen der Fenster- und Türenproduktion, Baustoff-, Zweirad-, Elektro- und Küchenhandelsunternehmen.

Generell richtet sich das Flächenangebot an verarbeitende/produzierende Gewerbe- und Industrieunternehmen, an Handwerksbetriebe und Dienstleistungsunternehmen.
Eine Besonderheit ist, dass die Grundstücke neben der betrieblichen Nutzung ausnahmsweise zur Errichtung eines Betriebsleiterwohnhauses genutzt werden können.

Nutzungsart
Gewerbegebiet (GE), GRZ 0,8 und GFZ 1,6

Verfügbar: Grundstücke in der Größenordnung bis 10.000 qm.

Konditionen 'Langenberger Straße'

Konditionen

Aktuell verfügt die Stadt Rietberg in diesem Gewerbegebiet über ca. 17.000 qm voll erschlossene, baureife Flächen. Es handelt sich hier um ein Gewerbegebiet (GE) gemäß § 8 der Baunutzungsverordnung (BauNVO).

Zulässig sind Gewerbebetriebe aller Art, Lagerhäuser, Lagerplätze, öffentliche Betriebe, Geschäfts-, Büro- und Verwaltungsgebäude. Es besteht die Möglichkeit, im Gebiet „Löhner-Erweiterung“ neben dem Gewerbebetrieb ein freistehendes Betriebsleiterwohnhaus zu errichten. Voraussetzung für die Genehmigung ist jedoch, dass die gewerbliche Nutzung des Grundstückes überwiegt, d. h. mehr als 50 Prozent beträgt.

Bei Erwerb eines Grundstückes verpflichtet sich der Käufer, die Fläche innerhalb einer Frist von zwei Jahren ab Eigentumsumschreibung im Grundbuch zu bebauen. Die Flächen sind wahlweise als Kaufgrundstück oder auf Erbpachtbasis zu erwerben.

Kauf

Der Kaufpreis beträgt 30,00 Euro/qm voll erschlossen; d. h. die Erschließungskosten (Kanalanschlussbeitrag und Straßenausbaukosten) sind in diesem Betrag enthalten.

Ebenso berücksichtigt der Kaufpreis bereits die vom Rat der Stadt Rietberg beschlossene Wirtschaftsförderungsrichtlinie in der Fassung vom 01.01.2016, durch die eine Förderung der für überwiegend gewerblich genutzte Grundstücksflächen festzusetzenden Kanalanschlussbeiträge im Rahmen der haushaltsmäßigen Verfügbarkeit erfolgt.
Den im Randbereich des Gebietes liegenden Grundstücken ist ein 10 Meter breiter Grünstreifen (Ausgleichsfläche) zugeordnet. Bei diesem Streifen handelt es sich um eine Fläche zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft, die mit ortstypischen, heimischen Gehölzen sichtabschirmend zu bepflanzen ist.
Der Käufer verpflichtet sich gegenüber der Stadt Rietberg dazu, die Anpflanzungen vorzunehmen, zu schützen und zu pflegen sowie nach Ausfall zu ersetzen.
Der Kaufpreis für die Ausgleichsfläche beträgt 8,00 Euo/qm. Erschließungskosten fallen hierfür nicht an.

Erbpacht

Bei einem Erwerb auf Erbpacht beträgt der Erbbauzins 0,64 Euro/qm Gewerbefläche jährlich.
Der Erbbauzins, fällig zum 15.02. eines jeden Jahres, ist an den Verbraucherpreisindex gekoppelt und wird bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen angepasst.
Nach Abschluss des Erbbaurechtsvertrages sind die Erschließungskosten einmalig zur Zahlung fällig.
Sofern zunächst ein Erbbaurecht gewählt wird, besteht für den Erbbauberechtigten jederzeit die Möglichkeit, das Grundstück aus der Erbpacht herauszukaufen. Die Höhe des Kaufpreises beträgt das 25-fache des dann zu zahlenden Erbbauzinses.
Sofern die Voraussetzungen zur Erbbauzinsanpassung noch nicht gegeben sind, beträgt der Kaufpreis bei Erwerb aus der Erbpacht 16,00 Euro/qm.

Erschließungskosten

Die einmalig zu entrichtenden Erschließungskosten setzen sich zusammen aus dem Kanalanschlussbeitrag und dem Erschließungsbeitrag für den erstmaligen endgültigen Straßenausbau.

– Kanalanschlussbeitrag
Der Kanalanschlussbeitrag für die Anschlussmöglichkeit des Grundstückes an den Schmutz- und Regenwasserkanal beträgt 10,08 Euro/qm abzüglich Wirtschaftsförderung.

Die Wirtschaftsförderung erfolgt in der Weise, dass 10 Prozent der festzusetzenden Kanalanschlussbeitragssumme aus Mitteln der Wirtschaftsförderung (im Rahmen der haushaltsmäßigen Verfügbarkeit) bezuschusst werden. Hierbei bleibt ein Sockelbetrag von 5.000,00 Euro unberücksichtigt.

– Erschließungsbeitrag
Der Erschließungsbeitrag nach dem Baugesetzbuch (BauGB) in Höhe von 6,62 Euro/qm wird für die erstmalige endgültige Herstellung der Erschließungsanlage abgelöst. Die Erschließungsbeitragspflicht ist damit getilgt.

Die für das jeweilige Grundstück anfallenden Vermessungskosten und die üblichen Nebenkosten des abzuschließenden Vertrages (u. a. Notargebühren, Grunderwerbsteuern, Kosten des Grundbuchamtes) gehen zu Lasten des Käufers.

Über die Grundstücksvergabe entscheidet abschließend der Rat der Stadt Rietberg.

Ansprechpartner

Falls Fragen oder Anregungen zu unserem Internetangebot bestehen oder Sie sich darüber hinaus informieren möchten, erreichen Sie uns wie folgt:

Stadt Rietberg
Wirtschaftsförderung und Grundstücksangelegenheiten
E-Mail: immobilien@stadt-rietberg.de

Die Mitarbeiterinnen der Abteilung Wirtschaftsförderung und Grundstücksangelegenheiten sind gerne behilflich und geben gern weitere Informationen zu den Angeboten:

Astrid Karweger

Rügenstraße 1
33397 Rietberg
Tel (05244) 986-239
Fax (05244) 986-17239
Bereich: Wirtschaftsförderung und Grundstücksangelegenheiten

Renate Pörtner

Rügenstraße 1
33397 Rietberg
Tel (05244) 986-240
Fax (05244) 986-17240
Bereich: Leiterin Wirtschaftsförderung und Grundstücksangelegenheiten

Marion Lütkebohle

Rügenstraße 1
33397 Rietberg
Tel (05244) 986-241
Fax (05244) 986-17241
Bereich: Grundstücksangelegenheiten