Förderung des Breitbandausbaus in den Gewerbegebieten der Stadt Rietberg

Der Breitbandausbau in Rietberg ist mit einem hohen Finanzbedarf verbunden und nur mit Hilfe von Fördermitteln umsetzbar. Die Stadt Rietberg erhält Fördergelder der öffentlichen Hand. Hier erhalten Sie einen Überblick zu dem aktuellen Förderprojekt:

 

Titel des Vorhabens:

Förderung des Breitbandausbaus in den Gewerbegebieten Am Bahnhof, Esphorst/Löhner, Industriestraße und Röhr im Stadtgebiet Rietberg

 

Laufzeit – Bewilligung: 

27.07.2018 – 30.06.2020

 

Förderkennzeichen:

832.5/3-18 06NW300086 (Am Bahnhof)

832.5/3-17 06NW300079 (Esphorst/Löhner)

832.5/3-18 06NW300085 (Industriestraße)

832.5/3-17 06NW300087 (Röhr)

 

Gesamtkosten und Förderquote:

Am Bahnhof Esphorst/Löhner Industriestraße Röhr
Gesamtbedarf 213.564 € 223.465 € 181.295 € 164.211 €
Eigenmittel 10% 21.357 € 22.348 € 18.131 € 16.422 €
Zuwendung Land 40 % 85.425 € 89.385 € 72.517 € 65.684 €
Zuwendung Bund 50 % 106.782 € 111.732 € 90.647 € 82.105 €

 

Beteiligte Partner:

HeLiNET Telekommunikationsgesellschaft GmbH & Co. KG, Hafenstraße 80-82, 59067 Hamm sowie

Netzgesellschaft Ostwestfalen, Aldegreverwall 12, 59494 Soest

 

Ausführende Stelle:

Stadt Rietberg – Abteilung Stadtentwicklung

 

Ziel und Inhalt des Vorhabens:

In der Stadt Rietberg besteht Bedarf, bislang unterversorgte Gebiete mit breitbandigen Internetanschlüssen auszustatten. Hinzu kommt, dass in den vergangenen Jahren der Bedarf an höheren Bandbreiten erheblich gestiegen ist. Der Wettbewerb der TK-Netzanbieter alleine wird diese Versorgungssituation in vielen, vor allem ländlich geprägten Gegenden nicht beseitigen. Zur Beseitigung dieses Marktversagens werden daher in der Stadt Rietberg weitere Fördermittel eingesetzt. Dabei werden auch Fördermittel des Bundes aus der aktuellen Richtlinie »Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland« vom 22.10.2015 verwendet und Ko-Finanzierungsmittel des Landes (Richtlinie des Landes Nordrhein-Westfalen zur Kofinanzierung des Bundesprogramms »Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland«, RdErl. des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen vom 29.02.2016) und der Kommune eingesetzt.

 

Förderung:

Gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur sowie gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen.

 

Link zum Projektträger atene.KOM (www.atenekom.eu)