Zaun ist fertig – Hunde dürfen laufen



Rund 3000 Quadratmeter – inklusive Pkw-Stellplätze – sind jetzt für die neue Hunde-Freilauffläche eingezäunt worden. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. Rietbergs neue Hundewiese am Tiergartenweg nimmt Formen an. Ab Ende dieser Woche kann die dann eingezäunte Freilauffläche für Hunde genutzt werden. Rund 20.000 Euro lässt sich die Stadt Rietberg diese Wiese, die alle Bürger unkompliziert nutzen können, kosten.

Mitte dieser Woche ist die rund 3000 Quadratmeter große Fläche eingezäunt worden. Ein Bereich wurde zum Abstellen von etwa acht bis zehn Pkw geschottert. Zwischen Parkplatz und eigentlicher Wiese wird noch eine Art »Schleuse« installiert. Die Hundehalter und ihre Vierbeiner müssen dann ein Tor durchschreiten und hinter sich schließen, um dort gegebenenfalls den Hund von der Leine zu lassen und dann ein weiteres Tor hin zur eigentlichen Hundewiese zu öffnen. So kann auch verhindert werden, dass Hunde vorschnell von der Wiese zwischen die Autos oder in den Straßenverkehr laufen. Demnächst – das wird aber wohl noch einige Wochen dauern – sollen auch eine Sitzbank und ein Tütenspender für Hundekot aufgestellt werden.

Zur Erinnerung: Die bisherige Freilauffläche an der Straße Rottwiese hatte die Stadt aufgegeben, um dort eine Spiel- und Aufenthaltsfläche zu schaffen.

Noch diese Woche haben Mitarbeiter des Steinhagener Garten- und Landschaftsbauunternehmens Brummel die Fläche eingezäunt und den Parkplatz geschottert. Foto: Stadt Rietberg
Noch diese Woche haben Mitarbeiter des Steinhagener Garten- und Landschaftsbauunternehmens Brummel die Fläche eingezäunt und den Parkplatz geschottert. Foto: Stadt Rietberg