Finanzen

Hier geht es ums Geld – die Finanzen der Stadt Rietberg. Die Herzstücke dieses Bereichs sind der Haushaltsplan, der Jahresabschluss und der Gesamtabschluss.

FINANZEN

Der Haushaltsplan wird jedes Jahr vom Rat der Stadt Rietberg beschlossen. Darin ist festgelegt, wieviel Geld die Stadt im nächsten Jahr ausgeben darf. Und wofür. Sämtliche Erträge und Aufwendungen sind auch hier nachzulesen:

Der Jahresabschluss ist sozusagen das Gegenstück zum Haushaltsplan. Wohingegen beim Haushaltsplan die Einnahmen und Ausgaben im Voraus geplant werden, weist der Jahresabschluss am Ende eines Jahres aus, wie viel Geld denn tatsächlich ausgegeben und eingenommen wurde.

Der Gesamtabschluss stellt die finanzielle Gesamtsituation der Stadt Rietberg dar. Hierfür werden die ausgegliederten städtischen Betriebe zusammen mit der Stadt als Einheit betrachtet. Das Pendant hierzu ist der kaufmännische Konzernabschluss, in dem Wirtschaftsunternehmen gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen betrachtet werden.

Ansprechpartner
Andreas Göke
Haushaltsplan 2021

Der Haushaltsplan 2021

Der Rat der Stadt Rietberg hat den Haushaltsplan am 4. Februar 2021 beschlossen. Bei Aufwendungen von 70.924.280 Euro und Erträgen von 67.976.211 Euro beträgt das geplante Jahresergebnis 2021  -2.948.069 Euro.
Es sind Investitionsausgaben in Höhe von 35,5 Mio. Euro geplant, wobei die Stadt voraussichtlich Zuschüsse und weitere Investitionseinnahmen von 10,8 Mio. Euro erhalten wird. Zur Deckung der hohen Investitionsauszahlungen wird die Aufnahme von Investitionskrediten in Höhe von 24,6 Mio. Euro notwendig sein.

Jahresabschluss 2020

Der Jahresabschluss 2020

Im Haushaltsjahr 2020 standen den Erträgen von 69,12 Millionen Euro Aufwendungen in Höhe von 63,68 Millionen Euro gegenüber. Das prognostizierte Ergebnis von -311.000 Euro wurde deutlich übertroffen, denn das Jahr endete mit einem Überschuss von 5,25 Millionen Euro. Dies ist nun das fünfte Jahr in Folge, das die Stadt Rietberg mit einem positiven Ergebnis abschließt. Der Jahresüberschuss wird der Ausgleichsrücklage zugeführt.